Anzeige:





AutoNews
Porsche 911 Carrera Cabrio
Nach nur 13 Sekunden die Sonne geniessen

  • Weltpremiere auf der Detroit Motor Show im Januar
  • 3,4-Liter-Boxer mit 257 kW (350 PS) und 294 kW (400 PS) im Carrera S
  • Besonders sparsam mit DKG
  • Ab dem 03. März 2012 zu Preisen ab 100.532 Euro
 


911 Carrera Cabriolet (991)

So schnell ist es noch nie gegangen


Nur vier Monate nachdem die Zuffenhausener den neuen Porsche 911 in Frankfurt auf der IAA präsentiert haben, folgt bereits die Cabrioversion auf der Detroit Motor Show im Januar. Der Verkauf soll ab Anfang März 2012 beginnen.

Anzeige:



Das neue Porsche 911 Cabriolet kommt am 3. März 2012 zu Preisen ab 100.532 Euro in den Handel. Der Aufpreis im Vergleich zum gerade vorgestellten Coupé beträgt über 12.500 Euro und zum Vorgänger-Modell ausstattungsbereinigt ungefähr 5.000 Euro.


Das 911 Carrera Cabriolet ist in 13 Sekunden während der Fahrt bis 50 km/h geöffnet


Die Silhouette eines Coupés

Genauso wie das Coupé wurde auch das Cabrio völlig neu entwickelt: Eine neue Dachkonstruktion ermöglicht das Öffnen und Schließen des Verdecks während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Möglich wird das durch eine neue Verdeckkonstruktion, die erstmals auf Magnesium setzt. Ein Windschott hinter den Vordersitzen kann - egal bei welchem Tempo - ein- oder ausgefahren werden. Durch den stabilen Leichtbau lässt sich das Dach nicht nur innerhalb von 13 Sekunden öffnen oder schließen. Und es muss Geschwindigkeiten in geschlossenem Zustand von über 300 km/h strotzen. Die Gewichtsersparnis des Verdecks trägt auch einen kleinen Anteil an der Verbrauchsreduktion. Die beide Versionen 911 und 911 S sollen nun im Drittelmix weniger als zehn Liter pro 100 Kilometer verbrauchen.


Genauso wie das Coupé wurde auch das Cabrio völlig neu entwickelt



In nahzu allen Dimensionen gewachsen

Wie das Coupé bieten die Zuffenhausener auch die Offenversion mit bis zu 20 Zoll großen Rädern und verbreiterter Spur. Der um zehn Zentimeter verlängerte Radstand sorgt nicht nur für mehr Fahrkomfort und besseren Geradeauslauf, sondern auch für kürzere Überhänge und eine niedrigere Dachlinie sowie geringfügig mehr Raum und Platz im Fond und diente aber auch der Umsetzung der Zulassungsbestimmungen des US-Marktes.

Die neue 911-Variante wird im Carrera von einem 3,4-Liter-Boxer mit 257 kW (350 PS) in Kombination mit einem manuellen Sieben(!)gang-Getriebe offeriert. Im leistungsstärkeren Carrera S-Modell sorgen 294 kW (400 PS) für Vortrieb. Neben den Boxermotoren sollen auch die elektromechanische Lenkung, der verlängerte Radstand und die breitere Vorderspur ihren Anteil an noch mehr sportlicher Agilität beitragen. Für beide Motorisierungen bieten die Zuffenhausener optional ( 3.500 Euro) ein automatisiertes Doppelkupplungsgetriebe an. Mit den PDK läßt sich der Verbrauch gegenüber dem Handschalter reduzieren. Weitere Optionen sind eine Keramik-Bremsanlage, Sportsitze, Wankstabilisierung, Aerodynamikpakete sowie in Lederinterieur. Das 911 Cabrio wird zu Preisen ab 100.532 Euro (brutto). Die S-Version zu Preisen ab 114.931 Euro angeboten.


Promo Porsche Carrera Cabrio 991

Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.porsche.de


 
Porsche 911 GT3 R Modelljahrgang 2012: Detailarbeit am Kundenrennsportler mit Leistungsanhebung auf 500 PS...

 

Geleakt oder virales Marketing? Erste Bilder und Infos des auf der IAA debütierenden Porsche 911 (991) tauchen im Internet auf....

 

Für die Rennsaison 2012 neu aufgelegt: Der Porsche 911 GT Cup ist das erfolgreichste Rennfahrzeug der Welt...

 

Neues Topmodell mit Allrad: Porsche 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb und 408 PS...

 
Rennsporttechnik für die Straße: Die Zuffenhausener krönen mit dem Porsche 911 GT3 RS 4.0 die 997er Baureihe mit 4 Litern Hubraum und 500 PS...

 

Porsche Panamera Turbo S. Neues Topmodell der Gran Turismo-Baureihe...

  Der Hybrid-Supersportwagens Porsche 918 Spyder ab sofort zu Preisen ab 768.026 Euro bestellbar...

 
Genf 2011: Der Porsche Panamera S Hybrid ist der bislang sparsamste Serien-Porsche aller Zeiten und verbraucht im Drittelmix nur 6,8 Liter...

 



2012 kommt der neue Elfer. Zum Abschied der Baureihe 997 offeriert Porsche die günstige 911 Black Edition ab April 2011...


 

Detroit 2011: Porsche präsentiert mit der Studie 918 RSR ein Mittelmotor-Coupé in Rennsportvariante mit einer Systemspitzenleistung von 767 PS...


 

Los Angeles: Weltpremiere des Porsche Cayman R. Das neue Mittelmotor-Coupé geht auf Tuchfühlung zum Elfer...

 




Pariser Auto Salon 2010: Porsche 911 Speedster mit 408 PS...


 



Paris 2010: Porsche 911 Carrera GTS mit 408 PS startet noch im Dezember 2010...


 



Tuning ab Werk für Porsche Panamera Turbo: Neue Individualisierungs-Angebote ab September 2010...


 



Felgen, Spoilier und AeroKits von Porsche Tequipment: Vier interessante Angebote zur individuellen Nachrüstung des 911...


 



Im Modelljahr 2011 wird der Porsche Panamera sparsamer. Dazu gibt es neue Lackfarben, Leder- und Sonderausstattungen...


 


Umfangreiches Individualisierungsprogramm für den Porsche Panamera...

 



Die Montage des Porsche Panamera startet im Werk Leipzig nach einem hochmodernen Produktions- und Logistikkonzept...


 




Auto Shanghai: Weltpremiere des Porsche Panamera
...


 



Aktive Aerodynamik per mehrdimensional verstellbaren Spoiler und vier weitere technische Innovationen debütieren im Porsche Panamera erstmals in einem Serienfahrzeug...


 


Tuning made in Switzerland: Mansory 970 Porsche Panamera Turbo mit 690 PS und 800 Nm Drehmoment...


 



TechArt veredelt den Porsche Cayenne II: Erste Individualisierungsoptionen für die neue Generation des Cayenne...


 


Porsche 911 GT2 RS mit 620 PS. Der bisher stärkste Seriensportwagen von Porsche debütiert auf dem Autosalon Moskau 2010...


 

Vier neue attraktive Ausstattungspakete für Porsche Boxster und Cayman bieten neue Möglichkeiten zur Individualisierung der Mittelmotorsportwagen...


 


Mit einem Paukenschlag präsentiert Porsche in Genf mit dem Spyder 918 eine Hybrid-Studie eines Supersportwagens mit spektakulärem Design...


 


Genf 2010: Weltpremiere des neuen Porsche Cayenne. Die zweite Generation ist effizienter, sportlicher und erstmals auch mit Hybrid-Antrieb...


 


Hybrid mal völlig anders: Der Porsche 911 GT3 R Hybrid arbeitet mit Schwungradspeicher und feiert seine Weltpremiere im März in Genf ...


 




Wiederbelebtes Top-Modell des Porsche 911: Der Porsche 911 Turbo S verfügt über eine opulente Vollaustattung sowie 530 PS...


 

Porsche setzt auch in der Motorsport-Saison 2010 unverändert auf den Kundensport: Der neue Porsche 911 GT3 R wird nach der Premiere in Birmingham komplett rennfertig an die Kunden ausgeliefert...


 

Porsche 911 GT3 R - Langstreckentauglicher Rennsportbolide mit 480 PS und vereinfachtem Handling...

 

Sportwagen nahe der Perfektion: Porsche 911 Carrea S Coupé (997/2) im ausführlichen Fahrbericht...

 
Kraftkur und Doppelkupplungsgetriebe für die neue Modellgeneration des Porsche 911. Das heckgetriebene Carrera S Cabriolet 997/2 im Kurztest...

 

Porsche Boxster Spyder - Puristischer Leichtbau-Sportwagen kommt im Februar 2010 als dritte offene Version der Boxster-Baureihe...

 
Mattschwarze Lackierung im Fünf-Speichendesign: Exklusive Gemballa Designräder GT Sport und GT Sport-R in 20 und 22 Zoll für den Porsche Panamera..

 
Kurztest: Mehr Leistung, mehr Dynamik und deutlich weniger Verbrauch. Wir haben auf Sizilien schon die dritte Generation des Porsche Boxster S mit 310 PS und PDK gefahren...

 

Schon gefahren: Der Porsche für Geniesser - Porsche 911 Targa 4 und 4S (997/2) im Kurztest...

 

Ab Oktober 2008 auf allen Vieren: Die neue allradgetriebene Generation des Porsche Carrera 4 und Carrera 4S im Kurztest...

 
Die perfekteste Symbiose aus Rennwagen und Cabriolet: Das 480 PS starke Porsche 911 Turbo Cabriolet (997) im ausführlichen Fahrbericht...

 

Porsche Cayenne GTS mit 405 PS im Kurztest. Wir fuhren bereits die jüngste Variante des sehr sportlichen SUV...

 




Schon gefahren: Der neue Porsche 911 (997) Targa 4S im Kurztest...


 

________________________