Anzeige:





AutoNews
Volkswagen Quicar startet in Hannover
CarSharing: VW vermietet künftig auch Autos

  • VW testet CarSharing in Hannover
  • Carsharing gilt bei vielen Autobauern als Geschäftsmodell der Zukunft
  • VW arbeite in diesem Projekt eng mit der Stadt Hannover zusammen
  • 200 Fahrzeuge und 50 Stationen in der Nds. Landeshauptstadt
  • Kurzzeit-Vermietung von zunächst 200 Golf-Modellen ab dem 16. November 2011
 


Quicar geht mit zunächst 200 Golf Blue Motion an den Start

Hannover markiert den gut vorbereiteten Einstieg von Volkswagen

Daimler hat es mit Smart und "Car2go" vorgemacht, Peugeot mit Mu und BMW und Sixt haben sich mit "DriveNow" positioniert. Nund reiht sich auch Volkswagen zwar spät, aber dafür besonderns gut vorbereitet als Anbieter eines Carsharing-Systems ein.


Anzeige:


Klarer Trend zu neuen urbanen Mobilitätskonzepten

"Quicar - Share a Volkswagen" heißt das Projekt, das bereits im Mai 2011 angekündigt wurde und ab heute in der Landeshauptstadt Hannover mit 200 Fahrzeugen in den Regelbetrieb startet. Quicar werde sich durch eine hohe Verfügbarkeit der Fahrzeuge und Funktionalität des Gesamtkonzeptes auszeichnen, erklärte VW-Vertriebsvorstand Christian Klingler.

Stephan Weil, Oberbürgermeister von Hannover; Christian Klingler, Konzernvorstand für Vertrieb und Marketing der Volkswagen AG und Frank Witter, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG (v.l.n.r.)

Einfacher Tarif mit Kostentransparenz

Die zunächst 200 Golf Bluemotion stehen Privatkunden, Studenten und Behörden ebenso zur Verfügung, wie gewerblichen Nutzern. Zu Beginn werden rund 50 Standorte für die Übernahme und Abgabe der Fahrzeuge in der niedersächsischen Landeshauptstadt eingerichtet. Mittelfristig soll die Flächenabdeckung von bis zu 100 Stationen die Attraktivität dieses Mobilitätskonzeptes noch weiter erhöhen Von dem stationären System verspricht sich Volkswagen den Vorteil einer sehr hohen Verfügbarkeit. Für CarSharing-Interessenten soll es zudem Info-Shops großflächig verteilt über das gesamte Stadtgebiet geben.


Quicar-Shop in der Karmarschstr. 37-39 Hannover


Hannover macht für VW den Anfang


Die Stadt Hannover begrüßt den Start von "Quicar" und unterstützt das Projekt. Oberbürgermeister Stephan Weil betont: "Das Car Sharing-Konzept von Volkswagen passt sehr gut zu Hannover. Es ergänzt das Mobilitätskonzept der Landeshauptstadt, einen umweltverträglichen Mix aller Verkehrsmittel zu bieten. In einer Großstadt mit einem hervorragenden öffentlichen Nahverkehrsnetz sind Kurzzeit-Mietangebote für umweltfreundliche Pkw eine ideale Ergänzung." Aus Sicht des Oberbürgermeister sei "Hannover aufgrund seiner vergleichsweise optimalen Verkehrssituation" prädestiniert als Standort für dieses Pilotprojekt.

Eine gewagte These in Anbetracht der jüngsten Expertise des Navigationsanbieters TomTom, die der Stadt Hannover das Prädikat der Stadt mit dem größten Stauwachstum in Deutschland bescheinigt. Da aber in der Landeshauptsadt noch kein anderer Anbieter vor Ort seine Dienste anbietet ist die Entscheidung in Hannover zu pilotieren gut nachzuvollziehen.

Nach dem Einsteigen muss man sich per PIN im Fahrzeug authentifizieren; Der Autoschlüssel liegt im Handschuhfach

Die Anmeldegebühr beträgt 25 Euro

Den Kunden kostet die kostenpflichtige Registrierung über das Internet, Smartphones (iPhone und Android-App) oder Callcenter einmalig 25 Euro. Anschließend. Nachdem sich der Kunde einmal registriert hat, kann dann auch schon gebucht werden. Der Golf mit blau-weißem Quicar-Branding läßt sich dann entweder über das Internet oder noch besser über eine kostenlose Smartphone App oder alternativ auch über ein Callcenter bis kurz vor Fahrtbeginn reservieren. Die eigentliche Fahrzeugübernahme ist dann eine Sache von wenigen Sekunden. Der Kunde hält den Zugangs-Chip, der auf dem Führerschein - dies geht auch auf dem alten grauen Lappen) aufgebracht wird, an ein Lesegerät des Autos und das Fahrzeug wird geöffnet. Innen liegt der Autoschlüssel im Handschuhfach. Der Fahrer autorisiert sich mit der Eingabe einer PIN-Nummer auf dem Touchscreen des Navigationsgeräts. Die Mindestmietdauer beträgt 30 Minuten und kostet sechs Euro. Anschließend wird mit 20 Cent alle 60 Sekunden minutengenau abgerechnet. Zusätzlich gibt es einen günstigen Parktarif mit 10 Cent pro Minute. Kunden, die Serviceleistungen wie das Tanken des Autos selbst übernehmen, werden mit einer attraktiven Zeitgutschrift für die nächste Fahrt belohnt. Das Tanken ist kostenfrei mit einer Tankkarte möglich, die im Handschuhfach deponiert ist.

Die Kosten lassen sich über den Monitor problemlos im Blick behalten

 

Klingler kann sich auf Nachfrage einen weiteren gezielten Ausbau des Angebots in der Landeshauptstadt und später auch in anderen Städten vorstellen: "Wir gehen davon aus, dass das in anderen Märkten und Städten eine Rolle spielen kann." Frank Witter, Leiter der VW-Finanzsparte, sieht im Carsharing einen idelalen Wegbereiter für die spätere Nutzung teurer Elektroautos, um die Elektromobilität attraktiv und erschwinglich zu machen.


Wir haben den kompletten Anmietvorgang bis hin zur Abgabe getestet

Golf BlueMotion

Startmodell der Flotte wird der Golf BlueMotion sein, später soll auch der Beetle und VW Caddy hinzukommen. Der Golf mit der Effizienz-Ausstattung Bluemotion soll dafür sorgen, dass die Volkswagen-Flotte in Hannover eine der effizientesten aller Carsharing-Anbieter werde. Der auf Sprsamkeit getrimmte Golf verbraucht dank Start-Stopp-Automatik und Bremsenergie-Rückgewinnung im Schnitt nur 3,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Emission von nur 99 Gramm pro Kilometer. Mit an Bord sind laut Hersteller auch eine komplett neu entwickelte Telematik- und Softwarelösung sowie ein Navigationssystem. Der Routenspeicher wird übrigens nach Fahrtende gelöscht und damit auch dem Datenschutz Rechnung getragen.


Zielgruppenerreichung auch per Social Media: Facebookseite von Quicar


Mietautos sind ab dem 16. November verfügbar


Zu Beginn werden rund 50 Standorte für die Übernahme und Abgabe der Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiet von Hannover eingerichtet. Die Stadt Hannover unterstützt insbesondere bei der Standortauswahl und Planung. Mittelfristig soll die Infrastruktur auf bis zu 100 Stationen erweitert werden. Eine genügend hohe Anzahl an Shops für Beratung und Anmeldung- verteilt über das ganze Stadtgebiet - sollen das Angebot flankieren. Desweiteren stünden ab sofort 70 Autos für längere Mietzeiten bereit.


Quicar: Gut gemachter Spot von Volkswagen

Mercedes hat das "Car-Sharing" in seinem erfolgreichen Pilotprojekt "Car2Go" in der Stadt Ulm auch für die restliche Autoindustrie den Weg bereitet. Die Stuttgarter rollen das Programm nun weltweit gemiensam mit dem Rent-Partner Europcar aus. BMW ist für das Car-Sharing ein Joint-Venture mit Sixt eingegangen. Die Bayern stellen in München und Berlin eine Flotte von insgesamt 800 Fahrzeugen in den Projekt zur Verfügung. Abgerechnet wird nach einem Zeit-Takt: Mercedes wie auch BMW verlangen in Hamburg jeweils 29 Cent pro Minute.


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.quicar.de


 

"Do scheppert nix!" Martin Winterkorn lobt den Hyundai i30. Messebesuch auf der IAA avanciert zum Videohit auf Youtube...

 

Tolle Optik auch im Winter: Das ATS Radial mit Winterbereifung auf dem VW Tiguan...

 

Ein Up-leger des VW Up: Der Skoda Citigo startet knapp 1.000 Euro unterhalb des nahezu baugleichen Kleinwagen aus Wolfsburg...

 
IAA 2011: VW zeigt mit der EV-Studie Nils Concept ein einsitziges Elektrofahrzeug mit 65 km Reichweite und modernen Sicherheitsystemen...

 

IAA 2011: Der VW up! Erste Bilder und Details. Der Kleinwagen startet noch im Herbst 2011...

 


VW Beetle 2011: Das Original erhält einen Nachfolger...

 
VW SP 1 und SP2: Die beiden wenig bekannten Sportwagen von Volkswagen...

 

Genf 2011: Nach neun Jahren Pause ist das VW Golf Cabrio wieder zurück. Hier die ersten Bilder und Details des offenen Viersitzers...

 

Erste Bilder und Details zur Markteinführung des modellgepflegten VW Tiguan 2011...

 

VW Touareg: Neues R-Line Ausstattungspaket "Exterieur" für eine sportliche Optik...

 


Detroit 2011: Weltpremiere der neuen US-Version des VW Passat. Volkswagen greift in den USA mit Kampfpreisen an...


 



Studie auf Basis des Up!: VW zeigt London-Taxi mit Elektroantrieb...


 


Mit einer handfesten Überraschung kommt VW zur Hannover Messe 2010: Die Elektrostudie VW Milano Taxi soll zeigen, wie ein kleines Elektro-Taxi im Jahr 2013 aussehen könnte...


 


Innovatives LED-Tagfahrlicht für Polo und Golf VI. In Kombination mit Bi-Xenonscheinwerfern im Golf 6 ab sofort bestellbar....


 

 

Der neue Transporter VW Rockton mit Offroadtalent. SUV-Transporter ab sofort bestellbar...


 

Volkswagen bietet gegen Aufpreis den Golf GTI und GTD erstmals auch mit LED-Rückleuchten an...

 




17 Zoll Autec "Zenit Anthrazit" mit Bridgestone Blizzak LM-35 auf dem neuen VW Touran...


 



Pariser Auto Salon 2010: Der neue Generation des VW Passat glänzt mit vielen technischen Finessen. Marktstart für Limousine und Variant bereits im November...


 

Der neue VW CrossTouran: Erste Bilder des Lifestyle-Allrounder zum Verkaufsstart...

 



Der neue VW CrossPolo geht an den Start: Erste Bilder und Preise der Generation zwei des Country-Mix...


 




Facelift VW Caddy: Neue sparsamere Motoren, neues Design sowie mehr Sicherheit und Funktionalität ab September 2010...


 



Der Amarok kommt nach Europa: Die ersten 700 Midsize-Pickup von VWN sind in Emden eingetroffen...


 



Vorerst nur für Russland: Weltpremiere der neuen VW Polo Limousine in Moskau...


 



Neues Label "Exclusive": Das Klappdach-Cabrio VW Eos ist ab sofort in einer Edelausstattung orderbar...


 


Mit dem Sondermodell VW Eos GT Sport debütiert eine weitere Variante des Klappdach-Cabrios. Der Preisvorteil beträgt rund 1.600 Euro...


 



Peking 2010: Der neue VW Phaeton startet im Sommer. Erste Bilder und Fakten...


 


Mit einer handfesten Überraschung kommt VW zur Hannover Messe 2010: Die Elektrostudie VW Milano Taxi soll zeigen, wie ein kleines Elektro-Taxi im Jahr 2013 aussehen könnte...


 



Der neue VW Touran feiert auf der AMI in Leipzig seine Weltpremiere...


 


Die neue dritte Generation des Volkswagen Sharan geht ab Sommer deutlich größer und sparsamer an den Start. Alle Infos, Bilder und technische Details...


 



Detroit: Coupé-Studie zwischen Scirocco und Golf: VW New Compact Coupé mit Hybridantrieb...


 
VW verlängert den Lebenszyklus des New Beetle: Limitierte Kleinserie New Beetle BlackOrange sorgt für Exklusivität und bis zu 3.040 Euro Preisvorteil...

 
Driving Ideas 2009
: Der VW-Konzernabend im Vorfeld der IAA stand unter dem Motto "Via Visions Wege in die Zukuft" und zeigte jede Menge Weltpremieren...

 

Volkswagen bringt Brennstoffzellenfahrzeuge auf die Straße. Autobauer testet Alltagstauglichkeit des Energieträgers Wasserstoff...

 
180 PS und lediglich 4,3 Liter Diesel im Drittelmix: Der heckgetriebene Mittelmotor-Roadster VW Concept Blue-Sport vereint Sportlichkeit mit minimalen Verbrauch...

 


Neuer (Volks)Sportwagen feiert seine Weltpremiere auf dem Nürburgring. Der neue VW Scirocco R ist ein scharfer Wüstenwind mit Power...


 



Zu Preisen ab 18.500 Euro: Neuauflage des VW Golf Variant ab sofort bestellbar...


 


Rennen um energiesparende Antriebe: VW und Toshiba wollen künftig gemeinsam Elektroantriebe für die nächste Fahrzeug-Generation entwickeln...


 



Clever wie ein Van, kompakt wie ein Golf. Der neue VW Golf Plus ist ab sofort bestellbar...


 



Detroit: Coupé-Studie zwischen Scirocco und Golf: VW New Compact Coupé mit Hybridantrieb...


 
VW verlängert den Lebenszyklus des New Beetle: Limitierte Kleinserie New Beetle BlackOrange sorgt für Exklusivität und bis zu 3.040 Euro Preisvorteil...

 
Driving Ideas 2009
: Der VW-Konzernabend im Vorfeld der IAA stand unter dem Motto "Via Visions Wege in die Zukuft" und zeigte jede Menge Weltpremieren...

 

________________________