Anzeige:





AutoNews
Der neue Chevrolet Trax feiert Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris
Kompakt-SUV als Bruder des Opel Mokka rangiert unterhalb des Captiva

  • Kompakter SUV im Chevrolet Design mit optionalen Allradantrieb
  • Modernes und flexibles Innendesign
  • Effizienter 1,4-Liter-Turbobenziner, 1,6-Liter-Benziner und 1,7-Liter-Diesel
  • Infotainmentsystem Chevrolet MyLink mit Navigations-App
 


US-Variante des Opel Mokka: Chevrolet Trax startet 2013


Drei kraftstoffsparende Motoren, Allradantrieb optional


Chevrolet wird immer mehr zum Rivalen seiner GM-Schwestermarke Opel. Am 27. September 2012 während des Autosalons in Paris die Weltpremiere des Trax feiern. Mit dem Suburban Carryall begründete Chevrolet bereits 1935 das Segment der Sport Utility Vehicles (SUV).

Anzeige:

Gefahr der Kanibalisierung zum Opel Mokka

Der Trax ist Chevrolets Premiere in dem schnell wachsenden Segment der Kompakt-SUVs. Gemeinsam mit dem Captiva hat Chevrolet nun zwei moderne SUVs in unterschiedlichen Fahrzeugklassen in seinem Produktportfolio.


Der Trax bietet ausreichend Platz für fünf Personen, die komfortabel in erhöhter Sitzposition


Der Trax soll 2013 auf den Markt kommen und rangiert unterhalb des Captiva. Der kompakte SUV soll ein moderner, vielseitiger und kraftstoffsparendes Fahrzeug sein, der die Fahreigenschaften eines Personenwagens bietet - plus Allradantrieb. Mit einer Länge von 4.248 mm, einer Breite von 1.776 mm und einem Radstand von 2.555 mm verfügt der Trax über ein ausdrucksstarkes Außendesign, das Agilität und Dynamik vermittelt. Das goldene Bowtie-Logo trennt den oberen vom unteren Teil des markanten Kühlergrills, so dass der Trax sofort als Mitglied der Chevrolet Familie erkennbar ist. Der Trax bietet eine intelligente Innenraumaufteilung und verfügt über unkomplizierte Fahreigenschaften eines Personenwagens. Gegen aufpreis ermöglicht der optionale Allradantrieb dazu passend auch Fahrten jenseits befestigter Strassen.

Zwei Benziner und ein Diesel

Die Motorenpalette besteht aus einem 1,4-Liter-Turbobenziner, einem 1,6-Liter-Benzinmotor und einem 1,7-Liter-Turbodieselmotor. Der 1,4-Liter-Turbobenziner mit einer Leistung von 140 PS (103 kW) und einem maximalen Drehmoment von 300 Nm; das 1,7-Liter-Turbo-Dieselaggregat liefert eine Leistung von 130 PS (96 kW). Alle Motoren mit manueller Schaltung verfügen über ein Start/Stopp-System. Für beide neue Motoren ist auch ein Sechsgang-Automatikgetriebe erhältlich. Allradantrieb ist für den 1,4-Liter-Benzin*- und den 1,7-Liter-TD-Motor optional verfügbar.

Fahrerkabine bietet großzügigen Stauraum und Konnektivität

Das Innere des Chevrolet Traxsoll durch eine klar strukturierte Anorndung der Bedienelemente überzeuigen. Seine Formsprache wird durch Designelemente, wie beispielsweise die Kombination von digitalen und analogen Instrumenten in der Armaturentafel, geprägt.

Der neue Trax bietet zahlreiche praktische Staumöglichkeiten. Neben einem 358-Liter-Kofferraum ist er mit Ablagefächern über und neben der Mittelkonsole sowie einer Ablage unter dem Sitz ausgestattet. Weiterer Stauraum befindet sich unter der Ladefläche.

Zusätzlich zu der im Verhältnis 60 : 40 umklappbaren Rückbank ist der Trax mit einem ebenso zusammenfaltbaren Vordersitz versehen. Die in diesem Segment ungewöhnliche Flexibilität bietet bis zu acht verschiedene Sitzkombinationen.

Die höheren Ausstattungslinien sind serienmäßig mit dem Infotainmentsystem MyLink ausgestattet. Es integriert die Fähigkeiten von mobilen Endgeräten in das Fahrzeug und überträgt Smartphoneinhalte auf einen hochauflösenden 7-Zoll-Farbtouchscreen. Ab diesem Winter steht eine Navigations-App zum Download für kompatible Smartphones zur Verfügung. Sie überträgt die berechnete Route vom Display des Smartphones auf den Touchscreen des Fahrzeugs.

Bewährte Sicherheitsarchitektur

Eine Reihe von serienmäßigen aktiven und passiven Sicherheitssystemen sorgt für effektiven Insassenschutz im Falle eines Unfalls. Zusätzlich tragen sechs Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle (ESC), Berganfahrhilfe (HSA), Traktionskontrolle (TC) und Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung zur Sicherheit bei. Anhänger-Stabilitätsprogramm (TSA) und Bergabfahrhilfe sind in der Ausstattungslinie "LT" serienmäßig.

 



Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.chevrolet.de


 

Chevrolet Trax: Der US-Verwandte des Kompakt-SUV Opel Mokka rollt in Deutschland Anfang 2013 zu den Händlern...

 

Chevrolet bringt zur IAA zwei Europapremieren mit: Den Roadster-Studie "Miray" sowie den PickUp "Colorado Rally"...

 

Chevrolet Cruze Fließheck ab Sommer 2011 zu Preisen ab 14.990 Euro...

 

Chevrolet enthüllt die Pick-up-Studie Colorado
erstmalig auf der Bangkok International Auto Show

 

Hybridauto "Volt"der GM-Tochter Chevrolet bereits in der Preproduction. Der Verbrauch soll im Schnitt nur einen Liter Sprit auf 100km betragen...

 



Paris 2010: Der neue Chevrolet Captiva geht noch 2011 an den Start...


 

Hommage an US-Kombis mit Holzaufbau: Chevrolet Spark Woody bleibt ein Unikat...

 



Peking 2010: Mit der fünfsitzigen Elektro-Van-Studie Chevrolet MPV5 zeigt GM einen familientaugliches Elektroauto...


 
Chevrolet präsentiert Bumblebee-Hommage: Zum Kinostart von "Transformers 2" präsentiert Chevrolet ein Unikat auf Basis des Cruze...

 



Der neue Chevrolet Spark wird Nachfolger des Matiz und feiert seine Weltpremiere im März beim Genfer Autosalon...


 



**Update** Elektroauto mit verlängerter Reichweite: Der neue Opel Ampera kommt 2011...


 

 

________________________