Anzeige:





AutoNews
Dacia präsentiert Hochdach-Kombi Dokker zum Kampfpreis
Viel Platz für Familie, Freizeit und Beruf ab 8.990 Euro

  • Vielseitigen Hochdachkombi mit bis zu zwei Schiebetüren
  • Zunächst drei Motoren von 75 PS bis 90 PS
  • Ein 115 PS starker Turbobenziner folgt später
  • Marktstart im November 2012 ab 8.990 Euro
 


Startet ab November: Der neue Dacia Dokker

Einstiegspreis ab 8.990 Euro

Mit dem neuen Dokker erweitert Dacia seine Produktpalette um einen vielseitigen Hochdachkombi für Familie, Freizeit und Beruf. Der Fünfsitzer kombiniert eine hohe Innenraumvariabilität, ein geräumiges Platzangebot und wirtschaftliche Motoren.

Anzeige:



Die Renault-Tochter verspricht eine hohe Zuverlässigkeit, geringe Betriebskosten, Werterstabilität aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Mit einem Kofferraumvolumen von 800 bis 3.000 Litern und seiner praxisgerechten Innenraumvariabilität eignet sich der robuste Dokker für die private Nutzung ebenso wie für den gewerblichen Einsatz. Der Dokker ist in Deutschland ab November zum Einstiegspreis ab 8.990 Euro erhältlich. Damit ist er das günstigste Fahrzeug seiner Klasse. Auch beim Kofferraumvolumen ist der Dokker mit 800 Litern führend im Hochdachkombi-Segment.

 

Rumänischer Hochdachkombi mit üppigem Raumangebot

Der Dacia Dokker ist 4,36 Meter lang und 1,81 Meter hoch und verfügt aufgrund des langen Radstandes von 2,81 Metern über gute Fahreigenschaften. Die Abmessungen versprechen mit den steilen Seitenwänden und dem senkrechten Heckabschluss Innenraummaße, die einer größeren Wagenklasse entsprechen. Die Heckansicht des Dokker kennzeichnen vertikal angeordnete Rückleuchten. Die Lichtquellen sind weit oben angeordnet, wo sie vor Schmutz und Kratzern geschützt sind und im Falle eines Auffahrunfalls mit niedriger Geschwindigkeit nicht beschädigt werden können.

 


Am Heck sorgen zwei asymmetrische Hecktüren für den Zugang zum Gepäckabteil

 

An der Seite befindet sich mindestens eine (Basismodell) Schiebetür. Optional können auch zwei Schiebetüren mit einer Öffnungsbreite von 70,3 Zentimetern geordert werden. Im Dokker Ambiance und Lauréate ist die Lehne getrennt umlegbar. Zusätzlich kann die Rückbank senkrecht gegen die Vordersitze geklappt werden. Dann steigt das Gepäckraumvolumen des rumänischen Hochdachkombis auf bis zu 3.000 Liter bei einer Ladelänge von 1,57 Metern. Der Dokker überzeugt außerdem durch ein durchdachtes Ablagekonzept: Je nach Ausstattung stehen im Innenraum bis zu 46,3 Liter für Kleinteile, Trinkflaschen und Papiere zur Verfügung. Besonders familienfreundlich: Alle drei Plätze der zweiten Reihe sind mit dem Isofix-Befestigungssystem für Kindersitze ausgestattet. Dies ermöglicht das praktische und sichere Installieren von Isofix-Kindersitzen. Hinzu kommen höhenverstellbare Kopf­stützen auf allen Plätzen.

Das Gepäckraumvolumen des rumänischen Hochdachkombis läßt sich durch umklappen auf bis zu 3.000 Liter erweitern

Hoher Akustikkomfort dank aufwändiger Dämmung

  Besonderes Augenmerk widmete Dacia dem Akustikkomfort. Mit Hilfe zusätzlicher schallschluckender Elementen im Motorraum, in den Radhäusern, am Unterboden und am Windschutzscheibenrand werden die Antriebsgeräusche erfreulich niedrig gehalten.

Ein Benzinaggregat und zwei sparsame Dieselmotoren

Für den geräumigen Hochdachkombi stehen zum Marktstart ein Benzinaggregat und zwei sparsame Dieselmotoren zur Verfügung. Zum Marktstart sind dies ein 1,6-Liter-Benziner mit 61 kW (83 PS) und zwei Common-Rail-Turbodiesel mit jeweils 1,5 Liter Hubraum und 55 kW (75 PS) bzw. 66 kW (90 PS) an. Der Verbrauch der beiden Selbstzünder beträgt im Drittelmix (nach NEFZ) jeweils nur 4,5 Liter Dieselkraftstoff pro hundert Kilometer. Diesw entspricht einer CO2 Emission von nur 118 g pro gefahrenen Kilometer. Die niedrigen Verbrauchswerte sind auch ein Ergebnis des geringen Fahrzeuggewichts von 1.165 bis 1.280 Kilogramm. Ab Anfang 2013 erweitert ein 1,2-Liter-Turbobenziner TCe 115 aus dem Renault-Regal mit 85 kW (115 PS) die Motorenpalette.

Zum serienmäßigen Sicherheitspaket gehören Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP.


Günstiges Multimedia-Navigationssystem

Die Liste der Optionen und Sonderausstattungen für den Dokker umfassen u.a. ein Geschwindigkeitsbegrenzer und die Einparkhilfe hinten (Optionen für Lauréate). Darüber hinaus bietet Dacia für den Hochdachkombi das integrierte Multimedia-System Media-Nav zum Preis von 430 Euro an (Option für Lauréate).

Neben einer Audioanlage, der Bluetooth-Schnittstelle sowie USB- und Klinken-Anschluss zum Anschließen externer Audioträger umfasst das Media-Nav ein Navigationssystem mit 7-Zoll-Touch­screen-Monitor. Mit dem Touchscreen-Monitor oder per Lenkradfernbedienung können außerdem Audioträger wie zum Beispiel ein Smartphone oder iPod, die mit dem Gerät verbunden sind, komfortabel gesteuert werden.

 

Dacia gewährt auf den Dokker eine dreijährige Garantie bis zu einer maximalen Laufleistung von 100.000 Kilometern. Hinzu kommen eine zweijährige Lackgarantie und eine Karosseriegarantie von sechs Jahren gegen Durchrostung.


Artikel als PDF downloaden


Weitere Informationen unter:

www.dacia.de


 

Genf 2012: Der geräumige Low-Budget Familienvan Dacia Lodgy kommt bereits 2012 mit bis zu sieben Sitzen auf den Markt...

 


Achtbare Offroad-Qualitäten zeichen die allradgetriebene Variante des Duster aus. Im Test der Dacia Duster Prestige dCi 110 FAP 4x4 mit 110 PS...


 

Dacia Duster 4x4 und 4x2 - Marktstart des Kompakt-SUV im Frühjahr 2010 mit zunächst drei Motoren...

 



**Update** Crossover mit brasilianischen Genen: Dacia Stepway startet im September zu Preisen ab 9.990 Euro Euro...


 



Genfer Autosalon: Mit der Studie Steppe präsentiert die Renault-Tochter Dacia ein Concept Car, daß demonstriert wie eine freizeitorientierte Lifestyleversion des Dacia Logan aussehen könnte...


 

________________________