Anzeige:




AutoNews
Genf 2013: Alfa Romeo 4C
Sportliches Comeback der italienischen Marke

  • Erste Infos und Bilder des neuen Alfa, Premiere in Genf 2013
  • Automatisiertes Alfa TCT Doppelkupplungsgetriebe
  • Höchst emotionales Italo-Design
  • Marktstart im Herbst
 


Der Alfa Rome 4C rollt bereits im Herbst zu den Händlern

Relaunch auf dem strategisch bedeutsamen US-Markt

Alfa Romeo strebt nach zwei Jahrzehnten wieder zurück auf den US-Markt. Der US-Markt gewinnt an strategischer Bedeutung für die Fiat-Tochter. Ein Verkauf an VW kommt für die Italiener gegenwärtig überhaupt nicht in Frage. Ein Hoffnungsträger wird der 4C sein, der auf dem Genfer Autosalon 2013 seine Serien-Premiere feiert.

Anzeige:



Vielbeachtete Studie des 4C kommt auf den Markt

Vor knapp zwei Jahren präsentierte Alfa Romeo die vielbeachtete Studie des 4C und schürrte viele Erwartungen an das Comeback der sportlichen Italo-Marke. Nun soll geliefert werden. Der 4C ist kurz vor seiner Markteinführung.

Die direkten Wettbewerber des zweisitzigen Mittelmotor-Sportler sind primär Porsche-Cayman, BMW Z4 und Mercedes SLK. Preislich düfte sich der Sportler durchaus auch am Jaguar-F-Type orientieren.


Die Studie war bereits sehr seriennah


Leichtbau sorgt für ein Leergewicht von unter einer Tonne

Konsequenter Leichtbau resultiert beim 4C in einem Leergewicht von weniger als 1.000 Kilogramm. Das Chassis des kurzen Sportwagen mit einer Gesamtlänge über ales von unter vier Metern besteht aus einem Verbund aus Aluminium und Karbon.

Das Kürzel 4C knüpft an die sportliche Tradition Alfa Romeos an

Die Bezeichnung 4C liefert einen direkten Hinweis auf die Historie der Marke - mit der Tradition des Leichtbaus - und transportiert die technologischen und emotionalen Werte von einst in die Zukunft. Schon die auf und abseits der Rennstrecke erfolgreichen 6C- und 8C-Modelle der 30er und 40er Jahre zielten in ihrer Konstruktion auf das Leistungsgewicht eines authentischen Supersportwagens - sprich einen Wert von unter 4 kg/PS. Daher konzentrierten sich die Ingenieure nicht allein auf die maximale Leistung, sondern achteten auch immer auf konstruktiven Leichtbau.



Der Name des 4c ist leicht erklärt und steht für "quattro cilindri". Und deutet auf den Vierzylinder als Antrieb hin. Ein 1,8-Liter-Turbobenziner sorgt für sportliche Höchstleistungen. Das Prinzip ist ähnlich wie bei der englischen Marke Lotus, die den extremen Leichtbau ebenfalls virtuos beherrscht. Über die genauen technischen Daten hält sich Alfa noch bedeckt. Man munkelt dass es bis zu 240 Ps sein könnten. Das entspräche einem Leistungsgewicht von nur drei bis vier PS pro Kilogramm.


Alfa Romeo 4 C Studie aus 2011

Hecksportler

Über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe wird die Kraft an die Hinterräder übertragen. weitere sprotliche zugaben sollen Eintselmöglichkeiten auf die Gasannahme und Lenkung sein . Nebn den drei Modi "Dynamic", "Natural“ und "All Weather" bieten die Iatliener eine sportliche Rennauslegung an, die sich allenfalls auf abgesperrten Strecken ußerhalb des Strassenverkehrs empfehlen.


Gebaut wird der 4C wie sein großer Bruder 8C bei der Konzernschwester Maserati in Modena

Produktion bei Maserati

Die Formensprache ist kompromisslos. Der nur 1,18 Meter hohe 4C vwerfügt über extrem kurze Überhänge bei einem Radtsand von 2,40 Metern. Doe flache Motorhaube mit markantem, dreieckigen Alfa-Grill und breite Schultern sorgen für einen geringen Luftwiderstandsbeiwert. Das Dach zieht sich flach nach hinten bis zum kurzen Heck und erlaubt tiefe Einblicke auf den Motorblock. Die Abgase entweichen über vier Endrohre.

Ab Herbst soll der 4C dann zu den Händlern rollen

Gefertigt wird der 4C wie sein großer und teurer Bruder "8C" bei der Konzernschwester Maserati in Modena. Nur rund 2.500 Einheiten des 4C sollen dort jährlich aus den Werkshallen rollen. Über den Preis schweigt sich Alfa Romeo noch aus. es wird spannend zu beobachten sein, ob sich die Iatliener an den ursprünglich genannten Preis von rund 50.000 Euro halten werden.

 


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.alfaromeo.de


 
IAA 2011: Alfa Romeo zeigt in Frankfurt u.a. das aufregende zweistzige Coupé 4C Concept. Die Serienversion rollt 2013 zu den Händlern...

 

Genf 2011: Bella Macchina im Kompaktformat - Der Zweisitzige Alfa Romeo 4C geht in Serie...

 

Sportliche Topversion: Der 170 PS starke Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde im ausführlichen Fahrbericht...

 



Downsizing: Mit neuen Turbo-Motoren sind Alfa 159, Brera, 159 Sportwagon und Spider deutlich sparsamer und stärker...


 



Alfa Romeo MiTo GTA Concept - Studie verbindet Eigenschaften für den Alltagsbetrieb und den Einsatz im Motorsport...


 

**update** Der neue Alfa Romeo MiTo ist da! Nach der jetzigen Markteinführung in Italien kommt er im Spätsommer zu uns...

 
Alfa Romeo schickt mit dem Mi.To einen extrem kompakten Sportwagen ins Rennen. Als Kleinwagen trägt der kleine Alfa die Gene des 8C Competizione in sich..

 

Der Alfa GT wird ab sofort in drei attraktiven Ausstattungsvarianten angeboten. Neuer Alfa GT Quadrifoglio Verde mit Preisvorteil...

 

________________________