Anzeige:





AutoNews
Detroit 2013: Dodge Dart GT
Sportlicher Italo-Amerikaner

  • Weltpremiere auf der Autoshow NAIAS in Detroit vom 14. bis zum 27.1.2013
  • Neue Topversion des Dart
  • 2,4-Liter-Benziner mit 135 kW (184 PS)
  • Italienische Technik vom Alfa Romeo Giulietta
 



Sportlich koompakter Italo-Amerikaner "with Alfa Romeo DNA": Der neue Dodge GT


Neue Topversion des Dart

Die Fiat-Tochter Dodge stellt auf der Autoshow NAIAS in Detroit vom 14. bis zum 27. Januar 2013 den Dart GT vor. Diese Fahrzeug soll das neue Flaggschiff des kompakten US-Modells Dart werden. Das Exterieur-Design des Dart polarisiert.


Anzeige:



Die markante Front verfügt über schmale Scheinwerfern und einer großen Luftöffnung unter dem schmalen Kühlergrill. Das sportlich gezeichnete Heck charakterisiert sich über ein auffälliges LED-Band.



Tigerhai: 2,4-Liter-Benziner mit Multiair-Technik der Mutter Fiat

Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 2,4-Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 135 kW (184 PS) mit einem Drehmoment von 236 Newtonmetern. Die Stufenheck-Limousine teilt sich die C-Plattform des Mutterkonzerns Fiat mit dem Alfa Romeo Giulietta. Der Dart wurde hierzu um 30 Zentimeter auf eine Gesamtlänge von 4,67 Meter getreckt.

Dodge hat den kompakten Dart vor einem Jahr in Detroit präsentiert. Das Vierzylinder-Triebwerk nutzt die Multiair-Technik der Mutter Fiat. Der Motor verfügt über eine elektrohydraulischen Steuerung der (Einlass-)Ventile, um vor allem im unteren Drehzahlbereich das Drehmoment zu anzuheben und gleichzeitig den Verbrauch zu senken.


Die Cockpit-Instrumente basieren auf modernen TFT-Displays


Die Kraft wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe übertragen. Gegen Aufpreis ist eine sechsstufige Automatik erhältlich. Die Cockpi-Instrumentierung wird voll digital auf einem frei konfigurierbaren TFT-Display dargestellt.


Die Zielgruppe sind sprtlich orientierte und junge Autofahrer. Der Preis beträgt ungefähr 16.000 Euro (20.995 US-Dollar). Zum Serienumfang gehören eine integrierter Doppelauspuffanlage, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk samt 18-Zoll-Felgen und LED-Rückleuchten. Gegen Aufpreis lassen sich beheizte Nappaleder-Sportsitze und eine 8.4-Zoll-Touchscreen mit Rückfahrkamera ordern. Ein noch potenteers Spitzenmodell ist für Dodge durchaus denkbar.


 



Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.dodge.de


 
Weltpremiere in Genf 2011: Der neue Fiat Freemont bringt ab Mitte 2011 einen siebensitzigen Dodge-Van unter eigenem Label nach Europa...

 



Dodge Journey SR: Familienfreundlicher Kompaktvan vereint Emotion und Vernunft mit Preisvorteil...


 

Gekonnter Angriff in der Golfklasse: Dodge Caliber SXT 2.0 CRD im ausführlichen Fahrbericht...

 



Zu schön um als Studie zu enden: Dodge präsentiert mit dem Demon eine muskolös gezeichnete Roadster-Studie...


 

________________________