Anzeige:







AutoNews
IAA 2013: Facelift Opel Insignia
Markteinführung direkt nach der IAA

  • Weltpremiere auf der IAA 2103
  • 103 kW/140 PS starker Turbodiesel mit nur 3,7 l/100 km und 99 g/km CO2
  • Neue Turbobenzin-Direkteinspritzer mit 125 kW/170 PS und 184 kW/250 PS
  • Dämpfer und Lenkung wurden überarbeitet
  • Infotainment-Generation mit Touchpad
  • Die Preise starten ab 24.325 Euro
 


Der neue Opel Insignia startet im September 2013

Tiefgreifendes Facelift

Opel frischt sein Marken-Flaggschiff auf. Frische Optik, besseres Fahrwerk, effizientere Motoren und neuem Interieur mit verbessertem Infotainment-System. Schon vor der Premiere im September auf der Frankfurter Automesse IAA können Kunden den überarbeiteten Insignia ab dem 21. Juni bestellen. Kurze Zeit nach der Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt roillt das Opel Insignia Facelift dann auch schon beim Händler vor. Der Grundpreis sinkt auf 24.325 Euro. Wir zeigen die Neuerungen.

Anzeige:



 

Die Neuerungen sind von derart tiefgreifender Natur, dass man beinahe schon von einer neuen Generation sprechen könnte. Das bereits gut fünf Jahre alte Opel-Flaggschiff dürfte dann noch mindestens drei Jahre bis zur nächsten Generation des Insignia erhalten bleiben. Front und Heck werden im Rahmen des Facelift optisch deutlich modernisiert. Die Maßnahmen am Exterieur verleihen dem neuen Insignia ein eleganteres und edleres Erscheinungsbild. Der Chromkühlergrill wird voluminöser und selbstbewußter. Flankiert wird der Kühlergrill von den optisch ebenfalls neu gestalteten Scheinwerfern. Der untere Teil der Frontschürze wurde ebnfalls neu gestaltet und erhielt eine neue Luftöffnungs-Optik. Die Heckpartie des Insignia wirkt dank der tiefer positionierten Chromspange breiter und tiefer.

Die Rück- und Bremsleuchten sind bei allen Karosserievarianten in der neuen Flügelgrafik gestaltet und mit schicker LED-Leuchttechnik garniert.


Bedienung per Touchscreen

ei der Neuentwicklung des Cockpits standen drei Kriterien im Fokus: die übersichtliche, einfache und damit intuitive Handhabung, die Personalisierung des Infotainment-Angebots und natürlich Komfort und Sicherheit für Fahrer und Passagiere, die so durch geringstmögliche Ablenkung vom Straßenverkehr noch weiter erhöht wird. Ein besonderer Schwerpunkt der Modellpflegemaßnahmen war die vielfach kritisierte Überfrachtung der Mittelkonsole. Die neue Kommandozentrale verzichtet auf einige Direktwahlknöpfe und ersetzt die Bedieung über ein 8-Zoll-Touchscreen. Das in schwarzem Klavierlack und Chrom glänzende Bedienfeld wurde radikal vereinfacht. Es zeigt nur noch wenige Tasten, so dass die Handhabung des Infotainment-Systems wie auch zum Beispiel der Klimaanlage schnell und intuitiv erfolgen kann. Gegen Aufpreis kann ein weiteres 8-Zoll-Farbdisplay geordert werden, welches dann zentral im Kombiinstrument dem Fahrer über ein klassisch dargestelltes Rundinstrument die Geschwindigkeit anzeigt und außerdem nach Wunsch konfigurierbar Informationen darstellt.

 

Optimiertes Fahrgefühl

Darüber hinaus soll sich der Insignia auch bei den Fahreigenschaften mit einigen Optimierungen erfreuen. Opel hat beim Fahrwerk Verbesserungen an Dämpfern, Stabilisatoren und Lenkung vorgenommen, was dem Geräusch- und Vibrationsverhalten zu Gute kommt und den Komfort weiter erhöht.

Leicht gestrafftes Motorprogramm mit Neuzugängen

Als Antriebe stehen Benzin-, Diesel- und Flüssiggasmotoren mit 120 PS bis 325 PS zur Wahl. Die beiden Turbodirekteinspritzer-Benzinmotoren 1.6 SIDI und 2.0 SIDI kommen neu ins Programm. Sparsamster Antrieb ist der neue Opel Insignia 2.0 CDTI mit 2,0 Liter Turbodiesel. Obwohl beide CDTIs mit einem üppigen Drehmoment von 320 beziehungsweise 370 Newtonmeter auch kräftigen Vortrieb bieten können, sollen sie sich in Kombination mit Sechsgang-Schaltung und Start-Stopp-Automatik mit 3,7 (Limousinen) bis 3,9 Liter (Kombi) begnügen. Das bringt den Insignia in die Effizienzklasse A+ bringt. Außerdem gibt es den 2.0 CDTI auch noch in einer Leistungsstufe mit 163 PS und als BiTurbo sogar mit 195 PS. Beide mit Allradantrieb. Die optional erhältliche Sechsgang-Automatik kommt weiterhin ohne Start-Stopp-Funktion. Die Dieselmotoren sind technisch zwar für die Euro-6-Abgasnorm vorbereitet, werden aber erst mit der verbindlichen Gültigkeit dieser Abgasgrenze zum 1. September 2015 auch als Euro-6-konform verkauft.

Auch bei den Benzinern halten in Form der neuen SIDI-Motorengeneration neue und effizientere Triebwerke Einzug. Am unteren Ende des Leistungsspektrums markiert der 1,4-Liter-Turbobenziner die neue Einstiegsmotorisierung, der den bisherigen 1,8-Liter-Saugbenziner ablöst. Mit dem neuen Basismotor qualifiziert sich der Insignia zugleich zum sparsamsten Benzinmodell seiner Klasse, denn das aufgeladene und 140 PS leistende Downsizing-Aggregat soll sich mit 5,3 Liter auf 100 Kilometer begnügen. Mit 1,6 Liter Hubraum leistet der Vierzylinder 170 PS. Die mit Allradantrieb zwangsgekoppelte 2,0 Liter-Variante leistet 250 PS. Als Alternative bietet Opel den 140 PS starken Insignia 1.4 LPG mit einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmetern an. Er erfüllt - wie die Benzin-Version -die strengen Vorgaben der künftigen Euro 6-Abgasnorm. Mit einem MVEG-kombinierten Kraftstoffverbrauch von 7,6 Liter pro 100 Kilometer (Sports Tourer: 7,9 Liter/100 km) und geringen CO2-Emissionen von 124 Gramm pro Kilometer (Sports Tourer: 129 g/km CO2) fährt der Insignia mit Autogas bis in die Effizienzklasse A vor.


Ab dem 21. Juni bestellbar


Auch wenn jetzt schon bestellbar, wird die offizielle Weltpremiere erst im September auf der Frankfurter IAA gefeiert werden. Anschließend erfolgt die Markteinführung als Viertürer, Fünftürer und Sports Tourer. Der neue 1.4 Turbo markiert mit 24.325 Euro die neue Basisversion. Und liegt damit über 2.000 Euro unterhalb des bisherigen Einstiegsmodells. 24.715 Euro verlangt Opel für die Fließheck-Variante und 25.255 Euro für den Kombi. Bestellbar ist der neue Insignia ab dem 21. Juni 2013.




Weitere Informationen unter:

www.opel.de


 

Studie Opel Adam Rocks Concept zeigt Mini-Crossover mit Stoffdach...

 



Viele Gleichteile mit Opel Astra ST: Der kompakte Kombi Chevrolet Cruze Station Wagon 1.4 Turbo LTZ im ausführlichen Fahrbericht...


 

Opel Cascada
startet rechtzeitig zur Frühjahrssonne 2013. Erste Bilder und Infos zum neuen Cabriolet..

 
Paris: Video-Preview des Opel Adam. Die Rüsselsheimer können auch Lifestyle...

 

Opel Mocca: Auf letzten Abstimmfahrten zur Validierung des Fahrwerks..

 

Opel Astra Limousine: Die vierte Karosserievariante des Astra rollt ab Herbst zu den Händlern...

 

Chevrolet Trax: Der US-Verwandte des Kompakt-SUV Opel Mokka rollt in Deutschland Anfang 2013 zu den Händlern...

 

Geschrumpfter Offroader: Erste Bilder des Opel Mokka. Die Rüsselsheimer bereiten den kommenden Trend der Micro-SUVs...

 


Opel Rak e - zweisitziger Elektro-Kabinenroller aus Rüsselsheim...

 

"Er wird Sie nicht schlafen lassen": Der neue Opel Astra GTC im Erstkontakt...

 

GTIs aufgepasst! 2012 geht mit dem Opel Astra OPC der stärkste Astra aller Zeiten an den Start...

 

Ein vielseitiger Familientransporter: Der neue Hochdach-Van Opel Combo ist ab sofort als Fünf- oder Siebensitzer bestellbar...

 

Erste Bilder des Opel Astra GTC. Der Bestellstart des sportlichen fünfsitzigen Dreitürers ist am 07. Juni 2011...

 


App: Opel publiziert sein Kundenmagazin kostenlos als "Opel iMag" digital auf dem iPad...

 



Facelift: Der überarbeitete Opel Corsa 2011 rollt ab dem 29. Januar zu den Händlern...


 



Paris 2010: Weltpremiere der Studie Opel GTC Paris. Erste Bilder des sportlichen Dreitürers...


 



Opel und Renault setzen ihre Kooperation auch bei der nächsten Generation der Baureihen Opel Vivaro und Renault Trafic fort...


 



Opel Astra Sports Tourer: Caravan war früher! Der Marktstart des Kompaktkombi ist noch für Ende 2010 vorgesehen...


 



Genf 2010: Konzeptfahrzeug Opel Flextreme GT/E ist über 200km/h schnell und verbraucht durchschnittlich nur 1,6 Liter...


 



**Update** Elektroauto mit verlängerter Reichweite: Der neue Opel Ampera kommt 2011...


 



Megatrend Autogas (LPG): Opel Agila nun in zwei umweltfreundlichen ecoFLEX-Varianten erhältich...


 


Opel veröffentlicht neue Bilder des Agila. Außen mini und innen geräumig: Der neue Kleinwagen aus Rüsselsheim ist richtig schick geworden und feiert seine Premiere auf der IAA...


 



Aufbruch in ein neues Türen-Zeitalter: Der neue Mini-Van: Opel Meriva II startet mit gegenläufig öffnenden Türen ab Mai 2010...


 



Mit vielen Zutaten aus dem Insignia: Die ersten Bilder des neuen Opel Astra...


 



JMS Tigra Twintop: Der Veredler JMS verpasst dem Roadster Opel Tigra Twintop ein sportliches Outfit im Racelookstyle...


 



Bis zu 60 Kilometer rein elektrisch: Der viersitzige Opel Ampera feiert auf dem Genfer Autosalon vom 5. bis 15. März seine Weltpremiere...


 
Groß angelegter Brennstoffzellen-Test von Opel: Die Flotte besteht aus 100 Hydrogen4 und werden in Berlin einem einem grossen Alltagstest unterzogen...

 

Sieg der Rüsselsheimer mitten in Ihrer größten Krise. Opel Insignia wurde zum 'Car Of The Year 2009' gewählt...

 

Hatchback: Erste Bilder des Opel Insignia Schrägheck..