Anzeige:





AutoNews
Goodwood 2013: Erste Bilder Skoda Octavia RS
Weltpremiere des Power-Tschechen als Limousine und Kombi

  • Weltpremiere am 10 Juli in Goodwood/Fetsival of Speed 2013
  • Sportfahrwerk mit Mehrlenker-Hinterachse
  • Progressivlenkung
  • 220 PS starke Zweiliter-TSI oder 184 PS starker Zweiliter-TDI
  • TSI: Von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden; 248 km/h Spitze
 


Skoda Octavia RS 2014

Der Skoda Octavia RS feiert auf dem Goodwood Festival of Speed am 10. Juli 2013 seine Weltpremiere. Der Hersteller verkündet stolz den schnellsten Octavia aller Zeiten zu präsentieren.

Angetrieben wir der Tscheche von einem potenten 220 PS starken Zweiliter-TSI den Paradespint Null-hundert erledigt der Power-Tscheche in nur 6,8 Sekunden. eine weitere Beschleunigung endet erst bei einem Topspeed von 248 km/h. Damit ist der neue Skoda Octavia RS 6 km/h schneller als sein Vorgänger.

Anzeige:



 

Für die Liebhaber sportlicher Selbstzünder offeriert Skoda für den Octavia RS als Antriebsalternative einen Zweiliter-TDI mit 184 PS. Der Diesel ermöglicht den Sprint von Null auf hundert Stundenkilometer innerhalb von 8,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier mit 232 km/h ebenfalls unterhalb des TSI-Benziners. Beide Aggregate übertragen ihre Kraft über ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder optional über ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) aus dem VW-Regal.


Der neue Octavia RS Limousine

Den Ingenieuren gelang eine Vwerbrauchsreduktion von 19 % über maßnahmen wie unter anderem eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik und Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung). Zum Serienumfang gehören Bi-Xenon-Scheinwerfer und Heckleuchten in moderner LED-Technologie.

Zur sportlichen Optik des leistungsstarken Tschechen trägt auch seine Absenkung von 12 Millimeter bei. Im Vergleich zum Octavia RS der zweiten Generation ist das Fahrzeug in Länge (Limousine plus 88 mm, Combi plus 86 mm) und Breite (plus 45 mm) deutlich gewachsen. Gleichzeitig legte der Radstand um 102 mm zu, was die kraftvolle Erscheinung des Autos ebenso verstärkt wie der verkürzte vordere Überhang. Für Emotion sorgen kraftvolle Proportionen, die hohe Tornadolinie und scharfe und präzise Kanten und Linien. Weitere Modifikationen gegenüber dem normalen RS sind u.a. serienmäßig rot lackierten Bremssättel, eine modifizierte Frintschürze mit vergitterten Lufteinlässen sowie schmale und rechteckige Nebelscheinwerfer. Das Tagfahrlicht wurde in die serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfer integriert. Stolz trägt der RS sein markantes Logo auf der rechten Seite des Kühlergrills. Auch am Heck läßt sich der Octavia RS sofort über den schwarzen Diffusor mit trapezförmigen und verchromten Auspuffendrohren, Dachspoiler und serienmäßigen LED-Heckleuchten als die sportliche RS-Variante idetifizieren.


Der neue Octavia RS Combi

 

Auch im Interieur wird die extra Portion Sportlichkeit betont. Die Sportsitze im RS-Design, das Drei-Speichen-Lederlenkrad sowie eine Edelstahl-Fußpedaleerie nebst Ambiente-Beleuchtung sorgen für den nötigen sportlichen Flair auch im Innenraum. Das Kombiinstrument mit farbigem Display erhält ein eigenes RS-Design. Lenkrad, Schalthebelknauf, Türeinstiegsleisten, Sitze und Fußmatten tragen ebenfalls das RS-Emblem. Auf Wunsch verfügt der neue Octavia RS zudem über ein automatisches Schließ- und Startsystem (KESSY = Keyless-Entry-Start-and-Exit-System). Auch das Elektrische Panorama-Ausstell- und Schiebedach ist für Limousine und Combi erhältlich. Darüber hinaus gibt es eine komplett neu entwickelte Generation von Infotainment-Radio- und Infotainment-Navigationssystemen. In den höheren Systemen arbeiten bis zu 8 Zoll große Touch-Displays mit Näherungs-Sensorik. Einen besonderen Hörgenuss soll das neue, für den Passagierraum schalloptimierte Canton Soundsystem bieten.


Skoda Zubehör offeriert darüber hinaus noch das 19-Zoll-Leichtmetallrad "Xtrem"

Für die zusätzliche Leistung wurde das Sportfahrwerk mit einer Mehrlenker-Hinterachse und Leichtmetallrädern in 17 Zoll ausgerüstet. Wer extrem-sportliche Felgen schätzt, für den bietet Skoda Zubehör darüber hinaus noch das 19-Zoll-Leichtmetallrad "Xtrem" in schwarzer Lackierung an. Eine modifizierte progressiv ausgelegte Lenkung und Ergänzung des ESP um eine elektronische Differentialsperre sollen für ein Mehr an Sicherheit sorgen. Gegen Aufpreis stehen eine Reihe neuer Sicherheitssysteme und Assistenten: Front Assistant mit City-Notbremsfunktion, Lane Assistant als Unterstützung zum Spurhalten, Multikollisionsbremse mit automatischem Bremseingriff bei Unfall, Crew Protect Assistant zur Absicherung des Fahrzeugs in Unfallsituationen und der Driver Activity Assistant (Müdigkeitserkennung).

 


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.skoda.de


 
Shanghai Auto Show: Das Flaggschiff Skoda Superb erhält ein dezentes Update...

 

Der neue Skoda Octavia III: Erste Infos, Video unnd Bilder des bewährten Preisbrechers in der Kompaktklasse...

 

Preisbrecher im A-Segment: Der Skoda Rapid startet im Herbst nach dem Pariser Autosalon...

 

Ein Up-leger des VW Up: Der Skoda Citigo startet knapp 1.000 Euro unterhalb des nahezu baugleichen Kleinwagen aus Wolfsburg...

 

IAA 2011: Der VW up! Erste Bilder und Details. Der Kleinwagen startet noch im Herbst 2011...

 

VW-up!-leger aus Spanien. Mit dem Seat Mii ist die Triologie des Up! komplett....

 
IAA 2011: Skoda präsentiert mit dem MissionL eine seriennahe Studie seiner zukünftigen Kompakt-Limousine...

 



Genf 2011: Das Showcar Skoda VisionD gewährt Ausblick auf die zukünftige Design-DNA der erfolgreichen VW-Tochter...


 

Mobile Navigation ohne Strippen und Kabel: Clevere Festeinbaulösung für Falk F-Serie in Skoda Octavia II...

 



Mit "neuem Gesicht" und Euro
5 - Motoren in die Zukunft: Facelift Skoda Octavia RS und Octavia Scout...


 



Premiere in Genf: Skoda erweitert mit dem Fabia Combi Scout seine robuste Scout-Familie...


 



Genfer Autosalon März 2006:
Skoda Roomster - Das Van-Konzept im Mini-Format geht in Serie...


 

Neue Bilder und weitere Details: Die zweite Generation des Skoda Superb in Genf...

 

Skoda gewährt erste Vorschau auf den kommenden Skoda Superb. Weltpremiere März 2008 in Genf...

 

Skoda präsentiert auf der IAA den neuen Fabia Combi mit deutlich mehr Platz gegenüber dem Vorgänger...

 




Kompakter Tscheche: Der neue Skoda Fabia kommt im Frühjahr 2007...


 
Skoda
präsentiert mit dem Joyster in Paris die pfiffige Studie eines dreitürigen Sportcoupés...