Anzeige:





AutoNews
Facelift und Technik-Update Porsche Cayenne 2015
Sparsamer und schneller

  • Dezente Überarbeitung des sportlichen SUV
  • Sparsamere Motoren und PlugIn-Hybrid-Antrieb
  • Ab 11. Oktober zu Preisen ab 66.260 Euro (Cayenne Diesel)
 


Porsche Cayenne S E-Hybrid

 

Facelift des Premium-SUV

Porsche legt beim Cayenne deutlich geschärft nach. Das Facelift des Premium-SUV umfasst u.a. eine geänderte Front- und Heckpartie, eine umfangreichere Serienausstattung, neue Motoren und eine Hybrid-Variante. Als Sportwagen unter den SUVs bietet der Cayenne er neben fünf Sitzen und einer umfangreichen sowie hochwertigen Ausstattung vor allem viel Raum für jede Menge Fahrspaß mit hoher Leistung.


Anzeige:




Im Rahmen des Facelifts haben die Porsche-Designer den Cayenne in seiner jüngsten Ausführung mit präzisen Linien und gezielt gesetzten Lichtkanten noch schärfer akzentuiert. Die optischen Veränderungen sind behutsam dosiert, aber dennoch gut erkennbar.

Porsche Cayenne Modelljahr 2015

 

Die Modellreihe des Cayenne steht bei Porsche für Erfolg

Im Jahre 2002 stellt das Unternehmen die erste Generation vor. Vom Start weg war der Premium-SUV erfolgreich. Der Absatz übertrifft alle Erwartungen: Von der ersten Generation (2002 bis 2010 liefen mehr als 276.000 Fahrzeuge vom Band. Von der im Jahr 2010 vorgestellten zweiten Generation sind es bisher bereits über 303.000 Exemplare.


Porsche Cayenne Turbo


Design-Retuschen

Vollständig neu gestaltet sind das Bugteil, die vorderen Kotflügel und die Motorhaube. Ebenfalls neu sind die Airblades: Diese Luftfinnen rechts und links an der Fahrzeugfront leiten effizient Kühlluft auf die Ladeluftkühler. Auch das Heck wurde modifiziert: So sind die Heckleuchten jetzt in sich dreidimensional gegliedert, die Bremsleuchten sind - analog dem LED-Tagfahrlicht vorn - viergliedrig geformt. Zudem sind Kennzeichenmulde, Griffleiste und Beleuchtung jetzt noch eleganter in die Heckklappe integriert. Insgesamt gliederten die Designer die horizontalen Linien neu. Die neu gestalteten Auspuffendrohre sind nun in das Heckunterteil integriert. Eine automatisch betätigte Heckklappe gehört zum Serienumfang. Die bei den Basis- und S-Modellen serienmäßigen Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer mit dem Porsche-typischen „schwebenden“ Vierpunkt-LED-Tagfahrlicht weisen den neuen Cayenne auf den ersten Blick eindeutig als Porsche aus. Den Leistungsanspruch des Topmodells Cayenne Turbo unterstreichen die serien-mäßigen LED-Hauptscheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System (PDLS).

Interieur-Design

Auch im Innenraum haben die Desiger Hand angelegt. Hier kommt unter anderem ein neues serienmäßiges Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles zum Einsatz, das Gestaltungsmerkmale und Funktionen des 918 Spyder-Volants aufgreift. Ein weitere Augenmerk galt den sitzen im Fond nun analog den vorderen sitzen optional mit einer Sitzbelüftung lieferbar ist.

Die neue Generation des Cayenne kommt zunächst in fünf Varianten

Folgende fünf Varianten gibt es aktuell: Cayenne S, Cayenne Turbo, Cayenne Diesel, Cayenne S Diesel und - als Weltpremiere - Cayenne S E-Hybrid als ersten Plug-in-Hybrid im Premium-SUV-Segment. Mit dem Panamera S E-Hybrid und dem 918 Spyder bietet Porsche als weltweit einziger Hersteller drei Plug-in-Hybrid-Modelle an. Aber auch die anderen Varianten wurden im Rahmen des Technik-Updates auf Sparsamkein getrimmt, um bei verbesserten Performance-Werten dennoch ingesamt einen geringeren Treibstoffverbrauch zu erzielen. Neu ist der komplett von Porsche entwickelte 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor des Cayenne S.

Cayenne S Diesel und Cayenne Diesel


Antrieb

Leistungs- und Drehmomentsteigerung bei gleichzeitiger Verbrauchsreduzierung hat Porsche durch zahlreiche Einzelmaßnahmen über den gesamten Antriebsstrang erzielen können. Alle neuen Cayenne-Modelle begnügen sich durch die Segelfunktion, eine weiterentwickelte Auto-Start-Stop-Funktion Plus sowie ein optimiertes Thermomanagement deutlich weniger Kraftstoff. Erstmals kommen bei den Cayenne-Modellen aktive Kühlluftklappen zum Einsatz. Diese befinden sich hinter dem mittleren Lufteinlass und werden über das Motormanagement geregelt. Sie öffnen beziehungsweise schließen sich je nach Fahrsituation und Kühlungsbedarf und regeln so die Luftmenge, die zur Kühlung zur Verfügung steht. Der geschlossene Zustand sorgt für bessere Aerodynamik, geringeren Luftwiderstand und somit für niedrigeren Kraftstoffverbrauch.


Auch im Innenraum haben die Desiger Hand angelegt. Hier kommt unter anderem ein neues serienmäßiges Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles zum Einsatz

 

Der Hybrird-Antrieb verfügt über eine Lithium-Ionen-Antriebsbatterie mit einer Kapazität von jetzt 10,8 kWh, die je nach Fahrweise und Topografie ein rein elektrisches Fahren über 18 bis 36 Kilometer ermöglicht. Die Leistung der Elektromaschine hat sich mehr als verdoppelt, von 47 PS (34 kW) auf 95 PS (70 kW). Der Normverbrauch von 3,4 l/100 km (entsprechend 79 g/km CO2) dürfte eher der Normdefinition als einem realistischen Nutungsprofil geschuldet sein. Die kombinierte Leistung des Dreiliter-V6-Kompressormotors 245 kW (333 PS) und der Elektromaschine 70 kW (95 PS) von insgesamt 306 kW (416 PS) bei 5.500/min sowie ein Gesamtdrehmoment von 590 Newtonmeter bei 1.250 bis 4.000 umdrehungen pro Minute ermöglichen Fahrleistungen auf Sportwagenniveau. Den Paradesprint von null auf 100 km/h erledigt der Cayenne S E-Hybrid in nur 5,9 Sekunden. Eine weitere Beschldunigung endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h. Die e-Antrieb basierte Höchstgeschwindigkeit beträgt 125 km/h. Die Antriebsbatterie kann über das Stromnetz oder während der Fahrt geladen werden. Die relevanten Fahrzeugdaten sind über das serienmäßige Porsche Car Connect per Smartphone abrufbar.

Der neue, komplett von Porsche entwickelte 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor des Cayenne S ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Downsizing über einen reduzierten Hubraum und eine geringere Zylinderzahl nicht auf Kosten von Kernwerten geht: Das Aggregat konsumiert im Normverbrauch nach NEFZ zwischen 9,8 und 9,5 Liter je hundert Kilometer (entsprechend 229-223 g/km CO2). Dies ist ein voller Liter weniger als V8-Vorgänger-Triebwerk. Der Biturbo-V6 entwickelt nun 20 PS mehr und verfügt über eine maximale Leistung von 309 kW (420 PS) bei 6.000 Umdrehungen pro Minute. Der doppelt aufgeladene V6 wuchtet ein brachiales Drehmoment von 550 Newtonmeter bei 1.350 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute auf die Kurbelweller. 50 Newtonmeter mehr als der bisherige V8. Der kleine V6 operiert mit einer deutlich höheren Literleistung ist von 117 PS (61 kW) pro Liter Hubraum. Mit der serienmäßigen Achtgang-Tiptronic S beschleunigt der Cayenne S in nur 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h (5,4 Sekunden mit optionalem Sport-Chrono-Paket) - 0,4 Sekunden schneller als der bisherige Cayenne S. Die Höchstgeschwindigkeit blieb nahezu identisch und beträgt jetzt 259 km/h (plus 1 km/h).

Der Cayenne Turbo - 4,8 Liter Hubraum mit weiterhin acht Zylindern - und Biturbo-Aufladung ermöglichen eine Motorleistung von 382 kW (520 PS). Das Drehmoment beträgt 750 Newtonmeter bei 2.250 bis 4.000 Umdregungen pro Minute. Damit beschleunigt der Cayenne Turbo in nur 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h (4,4 Sekunden mit optionalem Sport-Chrono-Paket). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 279 km/h. Der Normverbrauch beträgt 11,5 bis 11,2 Liter je hundert gefahrene Kilometer, entsprechend einer CO2-emission von 267-261 g/km.

Weiterhin bietet Porsche auch zwei Dieselmotoren an. Zum einen den Dreiliter-V6-Motor im Cayenne Diesel mit 193 kW (262 PS) bei 4.000 Umdrehungen pro Minute. Der Normverbrauch mit dem Aggregat 6,8 bis 6,6 Liter (179-173 g/km CO2) und erfüllt dank SCR-System die EU6-Abgasnorm. Das Drehmoment beträgt bereits ab 1750 Umdrehungen pro Minute 580 Newtonmeter. Der Cayenne Diesle beschelunigt beschleunigt von null auf 100 km/h in nur 7,3 Sekunden bzw. 7,2 Sekunden mit optionalem Sport-Chrono-Paket. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 221 km/h. Wem das nicht genügen sollte muss zum 283 kW (385 PS) starken Cayenne S Diesel greifen. Der 4,2-Liter-V8-Motor verfügt über ein Drehmoment von 850 Newtonmeter bei 2.000 bis 2.750/ Umdrehungen pro Minute. In 5,4 Sekunden erreicht er aus dem Stand 100 km/h (5,3 Sekunden mit optionalem Sport-Chrono-Paket). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 252 km/h. Der NEFZ-Verbrauch beträgt 8,0 l/100 km (209 g/km CO2).

Die neuen Cayenne-Modelle rollen ab dem 11. Oktober 2014 zu den Händlern. Der Cayenne Diesel kostet in Deutschland 66.260 Euro, der Cayenne S 80.183 Euro, der Cayenne S Diesel 82.087 Euro und der Cayenne Turbo 128.378 Euro. Der Cayenne S E-Hybrid kostet 82.087 Euro und damit exakt soviel wie ein Cayenne S Diesel – zugleich rund 1.000 Euro weniger als der bisherige Cayenne S Hybrid.

 


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.porsche.de


 




Preisattraktive Sonderserie: Porsche Cayenne Platinum Edition ab Januar 2014..


 



Porsche auf der Auto China 2014 in Peking:
Weltpremiere des Boxster und Cayman GTS...


 





Detroit Motor Show: Porsche 911 Targa 2014 greift wieder den Bügel auf...


 

Das fünfte Element: Der Porsche Macan startet ab dem 05. April als fünfte Baureihe der Sportwagenschmiede aus Zuffenhausen...

 

6 Minuten 57 Sekunden: Supersportwagen Porsche 918 Spyder krönt Weltpremiere auf der IAA mit Nürburgring-Rundenrekord...

 

Der neue Porsche Turbo und Turbo S mit bis zu 560 PS starten im September direkt nach der IAA...

 

Shanghai Auto Show 2013: Weltpremiere der Neuauflage des Porsche Panamera. Marktstart im Juli 2013...

 
Genf 2013: Der neue Markenpokalrennwagen Porsche 911 GT3 Cup feiert seine Publikumspremiere...

  Markenpokalauto Porsche 911 GT3 Cup. Die Neuauflage der Motorsportversion des 911er kommt zu einem Bruttopreis in Höhe von mindestens 215.628 Euro...

 
Los Angeles: Weltpremiere der dritten Generation des Porsche Cayman. Marktstart im März 2013..

 

Weltpremiere in Paris: Porsche Cayenne Turbo S und Cayenne Diesel S starten beide ab Januar 2013...

 
Paris: Porsche Panamera Sport Turismo ist der Kombi unter den Sportwagen. Die PlugIn-Hybridstudie verfügt über familientaugliche Eigenschaften...

 

Neuer Achtzylinder-Doppelturbo mit 382 PS: Der Porsche Cayenne S Diesel startet ab Januar 2013...

 
Weiterentwickelter aktiver Allradantrieb: Der neue Porsche Carrera 4 wird damit leichter, schneller und noch agiler...

 

In der weiteren Fahrerprobung: Porsche 918 Spyder im Martini Racing Design...

 
Leistungssteigerung für den Porsche 911 Carrera S: Neues Exclusive-Programm und mehr Leistung...

 

Porsche 918 Spyder in der Fahrerprobung. Der Marktstart des Supersportwagen erfolgt im September 2013...

 


Porsche Cayenne GTS (2013) - Erste Bilder und Infos...

  Aus Cajun wird Macan: Der Sportliche Kompak-SUV Porsche Macan rollt ab 2013 aus dem Werk Leipzig zu den Händlern...

  Erste Bilder und Details des neuen Porsche Boxster. Die Dritte Generation (981) des Mittelmotorsportwagens rollt ab dem 14. April zu den Händlern...

 

Porsche 911 Carrera Cabrio (991) ab März 2012: Nach nur 13 Sekunden die Sonne geniessen...

 
Porsche 911 GT3 R Modelljahrgang 2012: Detailarbeit am Kundenrennsportler mit Leistungsanhebung auf 500 PS...

 

Geleakt oder virales Marketing? Erste Bilder und Infos des auf der IAA debütierenden Porsche 911 (991) tauchen im Internet auf....

 

Für die Rennsaison 2012 neu aufgelegt: Der Porsche 911 GT Cup ist das erfolgreichste Rennfahrzeug der Welt...

 

Neues Topmodell mit Allrad: Porsche 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb und 408 PS...

 
Rennsporttechnik für die Straße: Die Zuffenhausener krönen mit dem Porsche 911 GT3 RS 4.0 die 997er Baureihe mit 4 Litern Hubraum und 500 PS...

 

Porsche Panamera Turbo S. Neues Topmodell der Gran Turismo-Baureihe...

  Der Hybrid-Supersportwagens Porsche 918 Spyder ab sofort zu Preisen ab 768.026 Euro bestellbar...

 
Genf 2011: Der Porsche Panamera S Hybrid ist der bislang sparsamste Serien-Porsche aller Zeiten und verbraucht im Drittelmix nur 6,8 Liter...

 



2012 kommt der neue Elfer. Zum Abschied der Baureihe 997 offeriert Porsche die günstige 911 Black Edition ab April 2011...


 

Detroit 2011: Porsche präsentiert mit der Studie 918 RSR ein Mittelmotor-Coupé in Rennsportvariante mit einer Systemspitzenleistung von 767 PS...


 

Los Angeles: Weltpremiere des Porsche Cayman R. Das neue Mittelmotor-Coupé geht auf Tuchfühlung zum Elfer...

 




Pariser Auto Salon 2010: Porsche 911 Speedster mit 408 PS...


 



Paris 2010: Porsche 911 Carrera GTS mit 408 PS startet noch im Dezember 2010...


 



Tuning ab Werk für Porsche Panamera Turbo: Neue Individualisierungs-Angebote ab September 2010...


 



Felgen, Spoilier und AeroKits von Porsche Tequipment: Vier interessante Angebote zur individuellen Nachrüstung des 911...


 



Im Modelljahr 2011 wird der Porsche Panamera sparsamer. Dazu gibt es neue Lackfarben, Leder- und Sonderausstattungen...


 

Umfangreiches Individualisierungsprogramm für den Porsche Panamera...

 



Die Montage des Porsche Panamera startet im Werk Leipzig nach einem hochmodernen Produktions- und Logistikkonzept...


 




Auto Shanghai: Weltpremiere des Porsche Panamera
...


 



Aktive Aerodynamik per mehrdimensional verstellbaren Spoiler und vier weitere technische Innovationen debütieren im Porsche Panamera erstmals in einem Serienfahrzeug...


 


Tuning made in Switzerland: Mansory 970 Porsche Panamera Turbo mit 690 PS und 800 Nm Drehmoment...


 



TechArt veredelt den Porsche Cayenne II: Erste Individualisierungsoptionen für die neue Generation des Cayenne...


 


Porsche 911 GT2 RS mit 620 PS. Der bisher stärkste Seriensportwagen von Porsche debütiert auf dem Autosalon Moskau 2010...


 

Vier neue attraktive Ausstattungspakete für Porsche Boxster und Cayman bieten neue Möglichkeiten zur Individualisierung der Mittelmotorsportwagen...


 


Mit einem Paukenschlag präsentiert Porsche in Genf mit dem Spyder 918 eine Hybrid-Studie eines Supersportwagens mit spektakulärem Design...


 


Genf 2010: Weltpremiere des neuen Porsche Cayenne. Die zweite Generation ist effizienter, sportlicher und erstmals auch mit Hybrid-Antrieb...


 


Hybrid mal völlig anders: Der Porsche 911 GT3 R Hybrid arbeitet mit Schwungradspeicher und feiert seine Weltpremiere im März in Genf ...


 




Wiederbelebtes Top-Modell des Porsche 911: Der Porsche 911 Turbo S verfügt über eine opulente Vollaustattung sowie 530 PS...


 

Porsche setzt auch in der Motorsport-Saison 2010 unverändert auf den Kundensport: Der neue Porsche 911 GT3 R wird nach der Premiere in Birmingham komplett rennfertig an die Kunden ausgeliefert...


 

Porsche 911 GT3 R - Langstreckentauglicher Rennsportbolide mit 480 PS und vereinfachtem Handling...

 

Sportwagen nahe der Perfektion: Porsche 911 Carrea S Coupé (997/2) im ausführlichen Fahrbericht...

 
Kraftkur und Doppelkupplungsgetriebe für die neue Modellgeneration des Porsche 911. Das heckgetriebene Carrera S Cabriolet 997/2 im Kurztest...

 

Porsche Boxster Spyder - Puristischer Leichtbau-Sportwagen kommt im Februar 2010 als dritte offene Version der Boxster-Baureihe...

 
Mattschwarze Lackierung im Fünf-Speichendesign: Exklusive Gemballa Designräder GT Sport und GT Sport-R in 20 und 22 Zoll für den Porsche Panamera..

 
Kurztest: Mehr Leistung, mehr Dynamik und deutlich weniger Verbrauch. Wir haben auf Sizilien schon die dritte Generation des Porsche Boxster S mit 310 PS und PDK gefahren...

 

Schon gefahren: Der Porsche für Geniesser - Porsche 911 Targa 4 und 4S (997/2) im Kurztest...

 

Ab Oktober 2008 auf allen Vieren: Die neue allradgetriebene Generation des Porsche Carrera 4 und Carrera 4S im Kurztest...

 
Die perfekteste Symbiose aus Rennwagen und Cabriolet: Das 480 PS starke Porsche 911 Turbo Cabriolet (997) im ausführlichen Fahrbericht...

 

Porsche Cayenne GTS mit 405 PS im Kurztest. Wir fuhren bereits die jüngste Variante des sehr sportlichen SUV...

 




Schon gefahren: Der neue Porsche 911 (997) Targa 4S im Kurztest...