Anzeige:







AutoNews
Allrad-Kombi Leon X-Perience
Ab Herbst gibt es den Leon-Kombi auch in robust mit permanentem Allradantrieb

  • Kombi mit Offrad-beplankung und Allrad (Haldex)
  • Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon 2014
  • Marktstart am 25. Oktober 2015
 


Ab Herbst 2014: Seat Leon X-Perience

Seat komplettiert seine Leon-Familie mit markanter Off-Road-Optik

Mit dem Seat Leon X-Perience springen die Spanier auf den Outdoor-Welle auf. Der Leon X-Perience rollt bereits ab Herbst 2014 zu den Händlern uns stellt eine interssante Alternative zu den hochaufbauenden SUVs dar.

 

Anzeige:


 

Als Dritter im Bunde wird er seinen Konzernbrüdern VW Golf Variant 4motion und Skoda Octavia Scout zur Seite gestellt. Die Spanier bieten Ihren Allrad-Kombi mit vier verschiedenen Motoren sowie einigen Features wie hochmodernen Voll-LED-Leuchten an.


Offroad auch ohne SUV: Seat Leon X-Perience


Outdoor-Kombi mit robuster Optik

Der Seat Leon soll dank permanten Allrad auch abseits befestigter Straßen zurechtkommen. Auf Basis des Mobilen Querbaukasten (MBQ) der neuen Golf-Plattform wurde das spanische Derivat des Leon ST mit permanentem Allradantrieb und 15 Milimeter höhergelegtren Fahrwerk ausgerüstet. Ergänzt wird dies von einer Rund-um-Beplankung aus schwarzem Kunststoff, speziell gestalteten Offroad-Schürzen mit angedeuteten Unterfahrschutzelementen. Ein weiteres Unterscheidungselemt stellt die schwarze Reling auf dem Dach dar. Serienmäßig rollt der Leon ST X-Perience auf Leichtmetallfelgen in 17 Zoll daher. Gegen Aufpreis stehen auch Räder in 18 Zoll zur Wahl.


Seat Leon X-Perience mit robuster Offroad-Beplankung

Antriebe

Antriebseitig stehen drei Selbstzünder von 1,6 bis 2,0 l Hubraum mit einem Leistungsspektrum von 110 bis 184 PS zur Verfügung. Ergänzt werden die Diesel von einem 180 PS starken 1.8 TSI-Benziner. Topmotorisierung ist der Zweitliter-TDI mit 380 Nm maximalem Drehmoment, serienmäßigem DSG-Kupplungsgetriebe. Den Paradesprint von null auf hundert erledigt der 2.0 TDI in nur 7,1 Sekunden. Auf Wusch endet die Beschleunigung erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 224 Stundenkilometer. Der Normverbrauch laut Herstellerangabven beträgt 5,1 Liter, was einer CO2-Emission 133 g pro gefahrenem Kilometer entspricht. Der kleinste Diesel wird mit 4,8 Liter angegeben, der Benziner mit 6,6 Liter. Zur Efiziensteigerung verfügt auch der Leon X-Perience über Start-Stopp und ein Rekuparationssystem zur Bremsenergie-Rückgewinnung. Zur besseren Kraftübertragung kommt eine Haldex-Kupplung der fünften Generation zum Einsatz. Situationsgerecht leitet die Haldexkupplung blitzschnell bei Bedarf mehr Schub an die Hinterachse. Auf der Hinterachse kommt eine Vierlenker-Konstruktion zum Einsatz. Für guten Grip und Sicherheit auch auf losem Grund sorgen zudem diverse Fahrassistenzsysteme. Ein besonderes Feature sind die hellen Voll-LED-Leuchten sorgen. Angeboten wird zudem die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC und der Front Assist mit City-Notbremsfunktion.

Im Interieur punktet der spanische Allrad-Kombi mit kontrastrierenden Steppnähten in Orange und einer Sitzbezugskombination aus Leder und Alcantara. Der Kofferaum fasst ein Volumen bis zu maximal 1.470 Liter.

Über die genauen Preise halten sich die Spanier noch bedeckt. Seine Weltpremiere wird der Allradkombi auf dem Autosalon in Paris feiern, um dann ab dem 25. Oktober zu den Händler zu rollen.



Artikel als PDF downloaden





Weitere Informationen unter:

www.seat.de


 



Fahrbericht Seat Toledo Style 1.6 TDI Start&Stop: Die Spanier haben die Stufe wiederbelebt...


 



Seat Leon FR 2.0 TDI Start&Stop: Kompakt-Sportler aus Spanien mit reichlich Dieselpower...


 

Kompakt-Limousine aus Spanien: Der neue Seat Toledo rollt ab dem 16. März zu Preisen unter 14.000 Euro zu den Händlern...

 

Dynamisches dreitüriges Sport-Coupé mit eigenständigem Design: Wir fuhren den neuen Seat Leon SC FR 1.8 TSI mit 180 PS...

 

Seat Alhambra 2.0 TDI Ecomotive Style mit 140 PS im Test. Ist "Auto emoción" auch beim Van möglich?

 

Seat Mii Style Ecomotive 1.0 mit 75 PS im Test: Sparsamer Kleinstwagen auf hohem Qualitätsniveau...

 

Seat Mii der bessere Up? Die spanische Alternative für das "Subkompakt" - Segment im Kurztest...

 
Zusätzliche Motorisierungen für Seat Leon FR zum Modelljahr 2012: Wir haben den Seat Leon FR 2.0 TDI DSG mit 170 PS schon gefahren...

 

VW-up!-leger aus Spanien. Mit dem Seat Mii ist die Triologie des Up! komplett....

 

IAA 2011: Der VW up! Erste Bilder und Details. Der Kleinwagen startet noch im Herbst 2011...

 

Ein Up-leger des VW Up: Der Skoda Citigo startet knapp 1.000 Euro unterhalb des nahezu baugleichen Kleinwagen aus Wolfsburg...

 
Eine echte Kombi-Alternative: Seat Exeo ST Style 1.8 TSI im ausführlichen Fahrbericht...

 

Im Kurztest: Der neue Seat Alhambra E-Ecomotive Style 2.0 TDI mit 140 PS und Platz für bis zu sieben Personen...

 



Kleiner Lademeister mit guter Fahrwerksabstimmung: Der Seat Ibiza ST Style 1.6 TDI CR im Erstkontakt...


 



Seat Ibiza ST kommt im Frühsommer 2010. Kombimodell mit großzügigem Laderaum...


 



Neuer Seat Alhambra: Günstiger Van-Ableger des VW Sharan kommt im Spätsommer zu uns...


 

Der neue Seat Leon Cupra R
mit 265 PS auf der IAA...

 




Die neuen Seat Ibiza FR, Cupra, Bocanegra und 1.6 TDI CR: Neue Modelle und Motoren für den kleinen Spanier...


 


Debüt auf der Barcelona Motor Show vom 9. bis 17. Mai 2009: Seat präsentiert mit dem Ibiza Bocanegra die Neuauflage seines sportliches Kleinwagen-Mythos...


 



Nach der Limousine folgt der Kombi: Erstes Bild der Kombi-Variante Seat Exeo ST. Die Messepremiere erfolgt in Genf...


 


FEuroig-kompakter Spanier kommt im Juni 2008: Der neue Seat Ibiza
wird deutlich sportlicher und dennoch sparsamer...

________________________