Anzeige:





AutoNews
Skoda präsentiert den neuen Fabia
Tschechen gewähren Vorschau auf die Weltpremiere in Paris

  • Weltpremiere des Fabia III in Paris
  • Erste Skizzen und Daten geben Vorgeschmack auf dritte Generation des Fabia
  • Neue Designsprache der Marke Skoda
  • Kleinwagen der Polo-Klasse auf dem MQB-Plattform
 



Der neue Skoda Fabia – neues, modernes Design für ein junges Automobil

Ein offizielles Bild und erste Infos zu Motoren und Ausstattung

Auf dem Pariser Autosalon vom 4. bis 19. Oktober 2014 enthüllt Skoda seine neue Generation des Skoda Fabia. Vorab veröffentlichen die Tschechen als Appetizer ein erste Skizze sowie erste Infos zur dritten Generation ihres Kleinwagens in der Polo-Klasse.


Anzeige:

Der neue Fabia basiert auf der neuen Polo-Plattform des VW-Konzern, die analog dem Golf auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) basiert. Gleichteile bei Achsen, Motoren, Elektronik und Lenkung reduzieren den Entwicklungsaufwand pro Fahrzeug und die Kosten. Skoda betont stolz, beim Fabia III optisch viele Elemente der vielbeachteten Studie VisionC aufzugreifen. Die Karosserie der neuen Fabia-Generation wird sichbar kantiger. An den Flanken sorgt ein markanter Knick der C-Säule für eine besondere Optik. Die Front betont ein deutlich breiterer Grill das neue Skoda-Design. Der neue Fabia fällt mit 1.467 Millimeter drei Zentimeter flacher aus und ist dafür aber mit 1.958 Millimeter beachtliche 9 Zentimeter breiter geworden. In der Länge bleibt er mit 3.992 Millimeter knapp unter der in der Polo-Klasse typischen Vier-Meter-Marke. Der Radstand reduziert sich um 4 Zentimeter auf 2.470 Millimeter. Das Stauvolumen im Kofferraum beträgt 330 Liter und läßt sich durch umlegen der geteilten Rückbank vergrößern.


Beim Interieur soll sich besonders viel getan haben. Der Innenraum wurde komplett renoviert und neu gestaltet. Zukünftig bestehen viele (aufpreispflichtige) Möglichkeiten der Individualisierung. Angefangen vom Panoramadach, schlüssellosem Starten (Keyless go heißt bei Skoda Kessy) oder auch einer Rückfahrkamera. Viel hat sich bei der Konnektivität getan. Das neue Multimediasystem beherrscht MirrorLink für Android- und Windowsphones. Skoda kündigt Apps an mit denen zukünftig beim Fabia III auch auf Informationen der Bordelektronik zugegriffen werden kann. Neue herausragende Assistenten sind ein radargesteuertes Notbrems-System sowie Multikollisionsbremse.

Mladá Boleslav - Skoda Chefdesigner Jozef Kaban( beantwortet Fragen zum Anspruch an Form und Funktion des neuen Skoda Fabia.

Frage: Die Designstudie "Skoda VisionC" gab vor einigen Monaten erstmals einen Ausblick auf die künftige Skoda Formensprache. In welcher Form zeigt der neue Skoda Fabia diese Weiterentwicklung?

Jozef Kaban: Mit der Designstudie "Skoda VisionC"‘ zeigen wir, wie Skoda hohe Funktionalität mit einem expressiveren, schärfer gezeichneten und emotionalen Design in Verbindung bringen kann. Diese neue Designrichtung ist der nächste Schritt in der Entwicklung unserer Marke. Der neue Skoda Fabia greift diese Formensprache erstmalig auf. Mit gestalterischen Elementen der Designstudie ‚Skoda VisionC‘ wird sein Design ausdrucksstärker, dynamischer und sportlicher.

Frage: Warum mehr Emotionen?

Jozef Kaban: Ansprüche an eine Automobilmarke und ihr Design entwickeln sich mit der Zeit weiter. Skoda hat sich mit hoher Funktionalität und überdurchschnittlichen Raumangebot in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Wir spüren, dass es jetzt die richtige Zeit ist, die Funktionalität unserer Automobile mit einem ausdrucksstarken, emotionalen Design stärker zu verbinden. Wenn Sie so wollen, gehen wir damit ein Stück zurück zu unseren Wurzeln. Skoda hat in der Vergangenheit designorientierte, hoch emotionale Automobile gebaut. Zum Beispiel den legendären Skoda Popular Monte Carlo in den 30er Jahren. Diesem Anspruch wollen wir auch heute gerecht werden.

Frage: Geht mehr Emotion zu Lasten der praktischen Werte des neuen Fabia?

Jozef Kaban: Nein, im Gegenteil. Bei aller Emotionalität ist und bleibt der Skoda Fabia seinen Grundtugenden mehr als treu und ist so geräumig, praktisch, verbrauchsarm und clever wie nie zuvor. Trotz des dynamischeren Designs haben wir das Raumangebot in wichtigen Bereichen verbessert. Der Kofferraum wächst und ist der größte Laderaum im Segment, der Fahrgastraum wird breiter und länger. Dazu gibt es bis zu zehn neue ‚Simply Clever‘-Lösungen, darunter erstmals in einem Skoda die MirrorLink-Technologie, mit der das Smartphone mit dem Fahrzeug vernetzt werden kann. Zudem wird der Kleinwagen um bis zu 17 Prozent sparsamer und erhält innovative Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen. Unser neuer Fabia beweist: Emotionalität und Funktionalität ergänzen sich hervorragend.

Frage: Was ist aus Designsicht das Besondere am neuen Skoda Fabia?

Jozef Kaban: Bei der Entwicklung der dritten Fabia-Generation haben wir Wert auf mehr Sportlichkeit gelegt und das Auto insgesamt ‚knackiger‘ gezeichnet. Das Ergebnis ist ein junger, frischer und moderner Kleinwagen, der in seinem Segment neue Maßstäbe setzt.

Frage: Mit welchen Gestaltungselementen haben Sie das erreicht?

Jozef Kaban: Wir haben zunächst einmal die Proportionen des Fahrzeugs straffer gestaltet. Der neue Skoda Fabia wird flacher und breiter als bisher und liegt damit richtig satt auf der Straße. Dazu kommen scharfe Kanten, klare Linien und kristalline Elemente. Damit erreichen wir mehr Kontraste und ein sehr ausgeprägtes Licht-Schatten-Spiel. All das gibt dem Auto einen eigenen, selbstbewussten Charakter.

Frage: Das Auto wirkt deutlich selbstbewusster als bisher. Liegt das nur an den neuen Proportionen?

Jozef Kaban: Nicht nur. Wir haben beispielsweise in der Front die Elemente Grill und Scheinwerfer optisch stärker als eine grafische Einheit gestaltet. Das verstärkt die Breite des Fahrzeugs, ebenso wie die kraftvoll konturierte Motorhaube mit den beiden charakterstarken Sicken an den Seiten. Den Effekt verstärken die breiten, scharf geschnittenen Frontscheinwerfer und die in der Breite akzentuierten Nebelscheinwerfer. Von Kraft zeugt auch die klare horizontale Gliederung des Hecks. Die kraftvolle Silhouette mit der hohen, scharfen Tornadolinie sorgt zusätzlich für Dynamik.

Frage: Immer mehr Kunden wollen ihrem Auto eine persönliche Note geben. Was bietet hier der neue Fabia?

Jozef Kaban: Der neue Fabia kann so stark individualisiert werden wie nie zuvor. Es wird 15 Außenfarben geben und ein spezielles Farbkonzept mit der Möglichkeit, die Dachfarbe und die Farben für Felgen und Außenspiegel individuell zu wählen. Wir bieten drei Ausstattungslinien und zahlreiche Varianten für die Innenraumgestaltung.

Frage: Welche Bedeutung haben kristalline Elemente?

Jozef Kaban: Skoda ist stolz auf seine böhmischen Wurzeln. Der scharfe Schnitt, die profilierte Konturierung und der feine Schliff der Scheinwerfer des neuen Fabia sind eine Hommage an die tschechische Glaskunst und bestechen mit höchster Präzision und hochwertigster Ausführung. Besondere Glanzlichter setzen die Rückleuchten.


Antriebe

Motorseitig stehen für den neuen Fabia zur Markteinführung ein 1,4-Liter-TDI aus dem VW-Konzernregal in den drei Leistungsstufen 75 PS, 90 PS und 105 PS zur Wahl. Der Normverbrauch des 75-PS-Diesel soll laut Herstellerangaben nur 3,1 Liter auf hundert gefahrene Kilometer betragen. Bei den Benzinern markiert der 1,0-Liter-MPI mit wahlweise 60 PS oder 75 PS den Einstieg. Wem die leistung nicht genügt, für den gibt es den 1,2-Liter-TSI mit 90 PS und auch in der Leistungsstufe mit 110 PS. Mit dem kleinen Ein-Liter-Dreizylinder hat der neue Fabia deutlich abgespeckt und unterschreitet mit seinem Leergewicht die magische 1.000 Kilogramm-Marke.


 


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen unter:

www.skoda.de


 



Paris 2014: Der neue Skoda Fabia steht in den Startlöchern. Erste Skizze...


 



Genf 2014: Die fünftürige Designstudie Skoda Vision C deutet eine konzerninterne Volkswagen CC-Alternative dar...


 



Genf 2014: Der allradgetriebene Skoda Scout ist eine Alternative zum SUV...


 

IAA 2013: Weltpremiere des umfassenden Skoda Yeti Facelift. Die Markteinführung folgt zu Ende 2013...

 

Ohne Rücksicht- Skoda Rapid Spaceback greift in der Kompaktklasse an. Erste Bilder und Infos. Marktstart nach der IAA...

 



Goodwood 2013: Erste Bilder des Skoda Octavia RS...

 
Shanghai Auto Show: Das Flaggschiff Skoda Superb erhält ein dezentes Update...

 

Der neue Skoda Octavia III: Erste Infos, Video unnd Bilder des bewährten Preisbrechers in der Kompaktklasse...

 

Preisbrecher im A-Segment: Der Skoda Rapid startet im Herbst nach dem Pariser Autosalon...

 

Ein Up-leger des VW Up: Der Skoda Citigo startet knapp 1.000 Euro unterhalb des nahezu baugleichen Kleinwagen aus Wolfsburg...

 

IAA 2011: Der VW up! Erste Bilder und Details. Der Kleinwagen startet noch im Herbst 2011...

 

VW-up!-leger aus Spanien. Mit dem Seat Mii ist die Triologie des Up! komplett....

 
IAA 2011: Skoda präsentiert mit dem MissionL eine seriennahe Studie seiner zukünftigen Kompakt-Limousine...

 



Genf 2011: Das Showcar Skoda VisionD gewährt Ausblick auf die zukünftige Design-DNA der erfolgreichen VW-Tochter...


 

Mobile Navigation ohne Strippen und Kabel: Clevere Festeinbaulösung für Falk F-Serie in Skoda Octavia II...

 



Mit "neuem Gesicht" und Euro
5 - Motoren in die Zukunft: Facelift Skoda Octavia RS und Octavia Scout...


 



Premiere in Genf: Skoda erweitert mit dem Fabia Combi Scout seine robuste Scout-Familie...


 



Genfer Autosalon März 2006:
Skoda Roomster - Das Van-Konzept im Mini-Format geht in Serie...


 

Neue Bilder und weitere Details: Die zweite Generation des Skoda Superb in Genf...

 

Skoda gewährt erste Vorschau auf den kommenden Skoda Superb. Weltpremiere März 2008 in Genf...

 

Skoda präsentiert auf der IAA den neuen Fabia Combi mit deutlich mehr Platz gegenüber dem Vorgänger...

 



Kompakter Tscheche: Der neue Skoda Fabia kommt im Frühjahr 2007...


 
Skoda
präsentiert mit dem Joyster in Paris die pfiffige Studie eines dreitürigen Sportcoupés...
 

________________________