Anzeige:



_______________


Reitsport
Vom 25. bis zum 28. Oktober: GERMAN CLASSICS: RIDERS TOUR, Weltcup, Preis der Zukunft - alles inklusive

   
  • 7. Auflage
  • 2007 erneut mit einem 1,3 Millionen Euro schweren Etat in der Messehalle 2
  • Sport, Show und eine große Ausstellungslandschaft für ein ausgedehntes Sportwochenende






"Favorit trifft Genie" bei den GERMAN CLASSICS in Hannover

Hannover - Sie kennen sich seit mehr als drei Jahrzehnten und treffen sich vom 25. bis 28. Oktober bei den GERMAN CLASSICS in Hannover wieder. Thomas Frühmann, Österreichs Top-Reiter und Ranking-Spitzenreiter der RIDERS TOUR und der Macher der GERMAN CLASSICS, Paul Schockemöhle (Mühlen). Der Chef des mit insgesamt rund 300.000 Euro dotierten Vier-Sterne-Events, dass 2007 erneut mit einem 1,3 Millionen Euro schweren Etat in der Messehalle 2 auf "die Beine“ gestellt wird, hat sich auch schon klar auf den Ex-Kollegen aus dem Alpenland fest gelegt: "Thomas ist für mich der Favorit, der zieht das durch,"sagt Schockemöhle. "Thomas"gewann bereits 2006 den Hannover Grand Prix und vier Wochen später dann in München die RIDERS TOUR Gesamtwertung.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Frühmann unter Erfolgsdruck

Der Favorit, der schon vor Wochen ankündigte, bei Hannovers GERMAN CLASSICS dabei zu sein - "Klar komm ich - das könnte ich Paul doch nicht antun, einfach wegbleiben," - sieht seine Rolle etwas skeptischer. „Das ist nicht so einfach, gegen die Beerbaums anzurennen," so der 56 Jahre alte Springreiter, der vor zweieinhalb Jahren wie Phönix aus der Asche wieder in den internationalen Springsport zurück gekehrt ist. „Ich habe nur das eine gute Pferd, mit dem ich mich auch qualifizieren muss, die können sonntags einen anderen nehmen." Die GERMAN CLASSICS sind die fünfte und damit vorletzte Station der RIDERS TOUR. Am Samstag, dem 27. Oktober, findet in der Euro-Leasing-Trophy ab 14.50 Uhr die Qualifikation zur Wertungsprüfung der RIDERS TOUR statt. Sonntags geht es dann im mit 100.000 Euro dotierten Hannover Grand Prix um Punkte für die TOUR und attraktive Preisgelder. Das "Reisegeld "von Thomas Frühmann 2006 fiel üppig aus - immerhin 30.000 Euro durfte der Österreicher für die rasant schnelle Runde mit The Sixth Sense kassieren.

 

Komplimente für die Macher

Nicht nur deshalb findet Frühmann die GERMAN CLASSICS klasse. „Hannover war optimal, zum Beispiel der zweite Abreiteplatz im Stallbereich, solche Details sind gut," sagt Frühmann, dessen elf Jahre alter westfälischer Wallach The Sixth Sense sehr geräuschempfindlich und guckig ist.

Was Thomas Frühmann am meisten beeindruckt, ist Paul Schockemöhle: "Der ist ein beängstigendes Genie - unwahrscheinlich, was ein einzelner Mensch alles bewältigen kann," wundert sich Frühmann über den Reiterkollegen von einst. "Und dabei ist der immer er selbst geblieben."Ein Umstand, den der so Gelobte auch an Frühmann schätzt wie er auch die reiterlichen Qualitäten des einstigen Weltcupsiegers preist. Schockemöhle: "Er hat unglaublich viel Gefühl für die Pferde und das ist das Entscheidende. So ist der schon immer geritten und mit Erfolg."


Starke Konkurrenz in Hannover

Der Ranking-Spitzenreiter weiß, was auf ihn zukommt bei den GERMAN CLASSICS: Die gesamte Familie Beerbaum geht an den Start. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) ist mit hauchdünnen vier Punkten Abstand Zweiter hinter Frühmann, dann folgt Christian Ahlmann (Marl) und auf Rang vier Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen). Und auch deren Ehemann Markus Beerbaum ließ wissen, er würde gern mal den Hannover Grand Prix gewinnen….

Das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen ist mit den Programmen NDR 1 Niedersachsen und NDR Niedersachsen 19.30 das Magazin erneut Kooperationspartner der GERMAN CLASSICS vom 25. bis 28. Oktober 2007.

Alle Infos unter www.german-classics.com im Internet oder unter der


Internationale Hallen-Turnier German Classics RIDERS TOUR, Weltcup
WO: Messegelände in Hannover, Messehalle 2
Ticket Im VVK ab drei Euro
Telefon-Hotline (0700) 44776328 (12 Cent/ min) oder unter (07162) 9489844.
Wann:

25. bis zum 28. Oktober 2007

 

Weitere Infos:
www.german-classics.com


 


Dressur- und Springsport pur in Hannover: Die GERMAN CLASSICS vom 20. bis zum 23. Oktober in Messehalle 9...

 

Dressursport pur in Hannover: Die schnelle Schwedin Malin Baryard-Johnsson gewinnt am 07. November den TUI Grand Prix bei den GERMAN CLASSICS 2004...

 


German Classics 2004- vom 04. bis zum 07. November ist wieder die Internationale Springsportelite in Hannover vertreten...




________________________

Wo sind in der Leinemetropole die angesagtesten Parties?

Hier erfahren Sie es...