Anzeige:





_______________


Netgear ReadyNAS 6.0

Neue Hardware: Einfacher und leistungsfähiger

  • ReadyNAS Solution Areas Enhanced
  • Neue software mit Alleinstellungsmerkmalen für die Datensicherung
  • Datensicherung mit Unlimited Snapshots
  • Einfache Bedienung
 


Von links: ReadyNAS 102, 312; ReadyNAS 104, 314; ReadyNAS 316, 516

Der Markt für Consumer-NAS-Systeme zieht deutlich an

Netgear präsentiert komplett neues ReadyNAS Line-Up für Privatnutzer sowie kleine und mittlere Unternehmen.
Network Attached Storage (kurz NAS) sind einfach zu verwaltende Dateiserver, die Speicherkapazität über ein Netzwerk zur Verfügung stellen. Solche Lösungen wurden bisher größtenteil im professionellen Bereich und in Firmen eingesetzt, um etwa Dateien für alle zugänglich zu machen.

Anzeige:

 

 

Netgear steht vor dem Launch seiner jüngsten NAS-Generation, in dem sich die bisherige Trennung Home und Professional verwischen. Eine komplett neue Hard- und Softwaregeneration mit in diesem Segment unerreichten Merkmalen bei Performance, Zugriff und Bedienbarkeit und hoher Datensicherheit. Die Funktionalität bei Datensicherung & Datenschutz durch unbegrenzte Snapshots und Replikation ist einzigartig. Der Markt entwickelt sich aktuell sehr dynamisch. Hauptmanko waren bisher die schwache Performance und die für Einsteiger meist zu komplizierte Bedienung. Hier hat sich bereits einiges getan. So installieren sich beispielsweise NAS-Systeme von Netgear mittlerweile mehr oder weniger von selbst.

Netgear stellt heute ein komplett runderneuertes Line-Up seiner bekannten ReadyNAS Produktlinie vor. Die neue Serie ReadyNAS 100, 300 und 500 basiert auf den neuesten Hardwarekomponenten und hat mit ReadyNAS OS 6 ein völlig neues Betriebssystem erhalten. Bei der Konzeption der Lösungen war die Zielsetzung von Anfang an klar: "Storage einfach einfach machen" - und das sowohl für Endkunden als auch für kleine und mittlere Unternehmen.


Ab dem 18. März 2013: Netgear offeriert neue Hardware kombiniert mit einer ebenfalls komplett neuen Softwaregeneration


Neue ReadyNAS-Familie bringt Multimedia-Funktionen, Cloud-Anbindung sowie Backup-Technologien auf Enterprise Niveau. Die Nutzung und Zugriffe werden über Rechte bestimmt und verwaltet. Nachdem sich die gestiegenen Datenträger-Preise nach der Flut in Thailand wieder normalisiert haben steigt der Zuspruch v.a. auch im Consumerbereich. Ein weiterer Aspekt ist der gestiegene Reifegrad der NAS-System hinsichtlich Bedienung, Konfiguration und Datensicherheit. NAS-Systeme stellen einen der Schlüsselbausteine zukünftiger IT-Infrastrukturen bei Anwendern im SoHo-/SMB- und gerade auch im privaten Bereich dar.



Netgear ReadyNAS: Fliesender Übergang vom Home zum Business-User

 

Immer mehr Kunden erkennen für sich die Vorzüge einer privaten Cloud

Die alltäglichen Nutzung von Tablets und Smartphones verstärkt die Notwendigkeit und Vorzüge von NAS-Systemen auch im privaten Bereich. Auch das Datenwachstum ist ein Treiber für solche Systeme. Der Kunde erkennt die Vorteile seine Daten nicht mehr auf dem lokalen Rechner, sondern auf einer Netzwerkfestplatte gespeichert zu haben. Der Trend zu Nutzung von Cloudspeicher verstärkt den Trend zusätzlich. Während Cloud-Speicherorte "irgendwo" liegen, und somit für den User nicht mehr kontrollierbar sind, ist der große Vorteil von NAS-Systemen in der Tatsache zu finden, das der User selber die Kontrolle über seinen Datenspeicher hat. Der Vorteil: Die Daten stehen allen Netzwerkgeräten zur Verfügung. Selbst wenn der Hauptrechner ausgeschaltet ist, können Sie über Notebook oder Tablet immer noch auf die NAS-Daten zugreifen. Um an die Konfigurationsoberfläche der NAS zu kommen, muss allerdings immer die IP-Adresse der Netzwerkplatte eingegeben werden. Der Markt entwickelt sich aktuell sehr dynamisch. Größte Bremser für eine weitere Verbreitung und Demokratisierung von NAS-Technologie waren bisher die schwache Performance und die Überforderung von Einsteigern durch eine meist zu komplizierte Bedienung. Das neue NAS-Systeme von Netgear installiert sich in der default-einstellung mittlerweile praktisch fast von selbst.


Netgear Hardware NAS-Produktvergleich

Die ReadyNAS Systeme sind ab sofort bei der Distribution für folgende Preise bestellbar und werden in Q2 über die gängigen Kanäle auch für Endkunden verfügbar sein:

  • ReadyNAS 100 Serie, 2-bay, Diskless: 219 € (inkl. 19% MwSt.) – 3 Jahre Garantie
  • ReadyNAS 100 Serie, 2-bay, inkl. Desktop-Festplatten: ab 309 € (inkl. 19% MwSt.)
    3 Jahre Garantie auf das Gerät und die Festplatten
  • ReadyNAS 300 Serie, 2-bay, Diskless: 469 € (inkl. 19% MwSt.) – 5 Jahre Garantie
  • ReadyNAS 300 Serie, 2-bay, inkl. Desktop-Festplatten: ab 559 € (inkl. 19% MwSt.)
    5 Jahre Garantie auf das Gerät und 3 Jahre Garantie auf die Festplatten
  • ReadyNAS 300 Serie, 4-bay, inkl. Enterprise-Festplatten: ab 1.620 € (inkl. 19% MwSt.)
    5 Jahre Garantie auf das Gerät und auf die Festplatten
  • ReadyNAS 500 Serie, 6-bay, Diskless: 1.390 € (inkl. 19% MwSt.) – 5 Jahre Garantie
  • ReadyNAS 500 Serie, 6-bay, inkl. Enterprise Festplatten: ab 2.105 € (inkl. 19% MwSt.)
    5 Jahre Garantie auf das Gerät und 5 Jahre Garantie auf die Festplatten



Mit einer neuen Oberfläche sowie einer Fülle an integrierten oder im Genie-Marktplatz erhältlichen Applikationen vereint die ReadyNAS-Familie beste Leistung und Skalierbarkeit. Die komplette Serie nutzt erstmals in diesem Segment BTRFS als Filesystem und bietet als Backupfunktion unlimitierte Snapshots, wie man sie bisher nur aus dem Enterprise-Segment kennt. Die Snapshots lassen sich monats-, wochen-, tage- oder stundenweise ausführen und sind rein inkrementell, nehmen also wesentlich weniger Platz ein als eine reine Kopie der Daten. Dazu rundet eine ins System integrierte, Cloud-basierte Replikation die Backupfunktionalität ab und macht damit Datenverlust so gut wie unmöglich.

Leistungsstarke Hardware

Die Hardware ist mit neuen, effizienten Prozessoren und doppelt so viel RAM wie auf dem Markt üblich ausgestattet. Ein "Click-and-lock"Festplatten-Einbausystem ohne Schrauben erleichtert den Austausch von 3,5 Zoll oder auch 2,5 Zoll SATA- oder SSD-Festplatten enorm und hochwertige, größere Lüfter sorgen für einen fast lautlosen Betrieb. Zudem sind die Konnektivitätsoptionen der neuen NAS-Systeme einzigartig. Neben Gigabit-LAN verfügt jede Lösung auch über einen oder mehrere eSata-Anschlüsse, zwei USB 3.0 sowie einen USB2.0-Port. Ab der ReadyNAS 300-Serie ist zusätzlich ein HDMI-Port für den direkten Anschluss an beispielsweise Smart-TVs vorhanden.

Neues Betriebssystem ReadyNAS OS 6.0

Alle Netzwerkspeicher bieten softwareseitig neue Multimediafunktionen wie optimiertes DLNA-Streaming auf alle verfügbaren Endgeräte wie Smart-TVs, Notebooks, Smartphones, Tablet-PCs und vielen mehr. Mit der ReadyDROP-Cloud-Anbindung ist eine Dropbox-Funktionalität ab Werk integriert und sowohl im heimischen Netzwerk als auch von außerhalb wie ein privater Cloud-Service erreichbar. Für alle Anwender, die ihre Daten lieber zu Hause speichern als bei einem Cloud-Service-Provider im Ausland, sind die neuen NAS-Systeme eine optimale Lösung.

Für Apple-Nutzer interessant ist die nahtlose Integration von Apple Time Machine, und zwar ohne Unterschied sowohl lokal als auch von unterwegs. Damit haben Apple-Anwender erstmals die Möglichkeit, sowohl lokal als auch per remote auf das gleiche NAS-System ihre Daten zu sichern. Ohne Umweg über die iCloud oder den Einsatz einer externen Festplatte. Für optimale Sicherheit hat Netgear zudem einen Live-Antivirenschutz integriert, der Dateien bei direktem Eingang in das System überprüft. Dies hilft gerade bei Lösungen, auf die als Hauptspeicher viele Dateien aus dem Internet abgelegt werden. Die abgelegten Dateien werden stündlich gescannt.

Viele essentielle Funktionen sind bereits fest in die neuen Lösungen integriert. Netgear bietet jedoch auch die Möglichkeit, von Drittherstellern entwickelte Applikationen über ein Add-On-System zu installieren. Hierzu wurde eine Open Source Entwicklungsumgebung geschaffen, mit der Drittanbieter frei Add-Ons für die ReadyNAS-Familie entwickeln können. Bisher sind weltweit bereits 600 Entwickler registriert, was auch in Zukunft eine Fülle an weiteren Funktionen verspricht.


Weitere Informationen unter:

www.netgear.de


 





Repeater für eine bessere Funkabdeckung und größere Reichweite:
Der Repeater Netgear WN2500RP-100PES 4-Port Dualband im Praxistest...


 


Für hohen Datendurchsatz bei schnellen Internetanschlüssen
: NetGear N600 Wireless Dual Band Router DGND3800B im Praxistest..


 





Powerline mit höherer Datenrate auf dem Vormarsch: Im Test das Powerline AV 500 Adapter-Set von Netgear (XAVB5001) mit bis zu 500 MBit/s...


 




Netgear WNCE2001 Universal WLAN Internet Adapter im Praxistest: Kompakter WLAN-Adapter verbindet Unterhaltungselektronik mit dem Internet...




________________________