Anzeige:





_______________

 



SonyEricsson
CeBIT 2005: Sony Ericsson präsentiert mit dem K600i und Z800i zwei UMTS Handys

   
  • Z800i und K600i: Schlichte Eleganz und klar reduzierte Formen
  • silberne UMTS-Megapixler füt UMTS im Doppelpack


Bislang galt für viele Handynutzer, dass UMTS-Geräte groß und schwerer als GSM-Telefone sind. Dies ändert sich nun grundlegend. Der UMTS Ausfschlag wird immer geringer. Während sich das Klapphandy Z800i aufgrund seiner Ausstattung an anspruchsvolle Vieltelefonierer und Geschäftskunden richten wird, haben die Entwickler des schwedisch-japanischen Mobiltelefonherstellers beim K600i trotz ähnlicher Ausstattung mehr auf Design und Kompaktheit gesetzt. Beide neuen Handys sind mit einer 1,3-Megapixel-Kamera ausgestattet und unterstützen Videotelefonate und Videostreamin.

Für den Datenturbo UMTS präsentiert Sony Ericsson zwei neue Handys auf der CeBIT

Der schwedisch-japanische Mobiltelefonanbieter setzt bei seinen Highspeed-Mobiltelefonen auf schlichte Eleganz und klar reduzierte Formen. Das silbergraue Z800i besitzt als Klapp-Handy eine im Scharnier versteckte Kamera. Und auch das Candy-Bar-Modell K600i zeigt sich - dank einer zweiten Kamera - für Videotelefonate gerüstet.


Bild oben: Das UMTS-Handy im klassischen Candy-Bar-Design gehaltene Modell K600i

Das Sony Ericsson K600i mit 1,3-Megapixel-Kamera

Das K600 besitzt ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 176 × 220 Pixeln bei einer Farbtiefe von 18 Bit, eine 1,3 Megapixelkamera, deren Optik sich durch eine Schiebmechanik schützen lässt, und eine zweite Kamera für Videotelefonie. Mit dem Dual-Mode-Handy kann man in UMTS- oder in 900-, 1800-und 1900-MHz-GSM-Netzen telefonieren und Datenverbindungen nutzen.

Außer dem Mediaplayer gibt es ein eingebautes UKW-Radio. Organizer- und Multimedia-Daten gleicht es über ein USB-Kabel oder kabellos per Bluetooth-Funk mit PCs ab.

Auch für Multimedia-Fans hat das Sony Ericsson K600i einiges zu bieten: Bilder, Videoclips, Texte und Sounds empfängt und versendet es als MMS-Nachrichten oder als E-Mail-Anhang. Mit einer Akkuladung soll es bis zu 305 Stunden in Bereitschaft bleiben; die Sprechzeiten gibt Sony Ericsson mit 7,5 Stunden in GSM-Netzen und 2 Stunden im UMTS-Netz an.


Bild oben: Auf der Rückseite befindet sich die 1.3 Megapixel-Kamera

Das Objektiv kann durch einen beweglichen Linsenverschluss vor Kratzern, Fingerabdrücken und Schmutz geschützt werden. Geschossene Fotos können im 37 Megabyte großen internen Speicher abgelegt werden, der Speicherplatz ist allerdings nicht durch Speicherkarten erweiterbar.

Techn. Daten Sony Ericsson K600i
    • 1,3-Megapixel-Kamera
• Zweite Kamera auf der Frontseite für Videotelefonie
• TFT-Display: 176 x 220 Pixel, 262.144 Farben
• Größe: 104 x 45 x 19 mm
• Gewicht: 105 g
• 37 MByte interner Speicher
• UKW-Radio
• Synchronisation mit Outlook
• Sprechzeit: bis 7,5 Stunden
• Standby: 350h bzw. bis zu 6 Tage
• Spiel: Pro Golf 2005
• USB
• Dualmode: UMTS/GSM/GPRS
• Triband: GSM 900, 1800, 1900

Das K600i soll im dritten Quartal in die Shops kommen.

Das Klapphandy Z800i

   
  • Megapixel-Motion-Eye-Kamera an Bord
  • Standby-Zeit beträgt bis zu 200 Stunden
  • 140 Gramm




Bild oben: Das silbergraue Z800i besitzt als Klapp-Handy eine im Scharnier versteckte Kamera


Das V800, das bislang völlig exklusiv bei Vodafone vertrieben wurde, wird nun definitiv doch als ungebrandete Version Z800i auf dem Markt erscheinen. Die Ausstattungsliste ähnelt sehr stark des Vodafone-Pendents V800. Einzig die Menüführung und die GPRS-Einstellungen wurden von den gebrandeten Icons sowie Voreinstellungen befreit.

Bei der integrierten Kamera des Z800i handelt es sich um eine drehbare Megapixel-Motion-Eye-Kamera mit vierfacher digitaler Zoomfunktion.

Der Kameramodus lässt sich durch einen Druck auf die Kamerataste an der Außenseite des Gerätes aktivieren. Mit einem zweiten Tastendruck wird das Bild aufgenommen. Das dann per E-Mail, MMS oder lokal über Bluetooth, Infrarot oder USB-Kabel versendet werden kann.

Das Display des Neulings ist 176 mal 220 Pixel groß und kann 262 144 Farben darstellen. An internem Speicherplatz stehen 32 Megabyte. Das Triband-Gerät unterstützt neben UMTS die Übertragungsstandards GPRS und HSCSD. Außerdem verfügt das Mobiltelefon über einen Internetbrowser (xHTML, cHTML) sowie einen WAP-Browser. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Java MIDP 2.0, ein Audio-Player und eine 3D-Gaming Engine. E-Mail und PIM (Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen) werden unterstützt. Die Außenmaße des 140 Gramm schweren Geräts betragen 102 mal 49 mal 24 Millimeter. Die Sprechzeit gibt der Hersteller mit bis zu zehn Stunden an - das gilt allerdings nur, wenn man sich nicht in UMTS-Netzen aufhält. Die Standby-Zeit beträgt bis zu 200 Stunden.  

  Techn. Daten Sony Ericsson Z800i
   

• Drehbare 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fach-Zoom
• Display innen: 176 x 220 Pixel, 65.536 Farben
• 32 MByte interner Speicher
• Externer Speicherkarten-Slot (max. 1 GByte)
• 64 MByte Memory Stick im Lieferumfang
• Sprechzeit: bis 10 Stunden
• Standby: bis 8 Tage
• Gewicht 140 g
• Bluetooth
• Infrarot
• USB
• Videotelefonie
• Musik-Player (MP3, AAC, M4A) mit Bass-Verstärkung
• 3D Java
• Internet-Browser
• Dualmode: UMTS/GSM/GPRS
• Triband: GSM 900, 1800, 1900

Das Z800i soll n Deutschland im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

CeBIT 2005: Halle 25 Stand D32

Weitere Infos: www.sonyericsson.de




 

Sony Ericsson setzt auf Entertainment mit Musik sowie Spielen und präsentiert präsentiert vier neue Mobiltelefone: Z520i, S600i, J210i sowie das UMTS-Handy K608i ...



 


CeBIT 2005: Modelloffensive: Sony Ericsson stellt gleich vier neue Mobiltelefone vor - darunter das angekündigte Walkman-Handy..


________________________